"Es geht um die großen Fragen des Menschseins" Sechs Titel für den Buxtehuder Bullen 2017 nominiert

Buxtehuder Bulle

Die 22-köpfige Jury gibt die Nominierungen für den mit 5.000 Euro dotierten Jugendliteraturpreis Buxtehuder Bulle bekannt. Diese Titel haben es auf die Liste geschafft:

  • Clémentine Beauvais: Die Königinnen der Würstchen, aus dem Französischen von Annette von der Weppen (Carlsen)
  • John Boyne: Der Junge auf dem Berg, aus dem Englischen von Ilse Layer (Fischer KJB)
  • Kerry Drewery: Marthas Widerstand, aus dem Englischen von Sabine Bhose (Lübbe One)
  • Timo F.: Neonazi (Arena)
  • Brigid Kemmerer: Der Himmel in deinen Worten, aus dem Amerikanischen von Henriette Zeltner (HarperCollins ya!)
  • Neal Shusterman: Scythe: Die Hüter des Todes, aus dem Amerikanischen von Kristian Lutze und Pauline Kurbasik (Fischer Sauerländer)

Die Organisatorin des Preises und Leiterin der Stadtbibliothek Ulrike Mensching freut sich über die internationale Runde: „Auf den ersten Blick eine etwas düster anmutende Short-List, doch beim genaueren Betrachten geht es bei den Titeln um die großen Fragen des Menschseins.“ Die Jury hatte aus den deutschsprachigen Neuerscheinungen des Jahres 2017 die sechs Titel ausgewählt. Die öffentliche Preisentscheidung findet am 28. August 2018 in Stieglitzhaus in der Hansestadt an der Este statt.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.