Zusammenführung bei Prolit sei "angesichts eines enger werdenden Marktes zwingend" Scorpio, Trinity, L.E.O. ,Europa, Golkonda und ALYNA liefern ab Januar alle bei Prolit aus

Christian Strasser will seine Verlage Scorpio, Trinity, L.E.O., Europa, Golkonda und ALYNA künftig alle unter der Dachmarke Europa Verlage bei Prolit ausliefern lassen (Scorpio, Trinity und L.E.O waren bisher bei Brockhaus). Die Zusammenführung aller Verlage unter das Dach bei Prolit  (S sei  „angesichts eines enger werdenden Marktes allerdings zwingend“, was besonders beaduerlich sei,  da man sehr gut zusammen gearbeitet habe. Ansonsten bleiben aber die internen Strukturen unverändert:  Der Key Account für die Verlage Scorpio, Trinity und L.E.O. bleibt bei Alexander Herrmann (Aurora) und bei Kathleen Roth für den Europa Verlag, Golkonda und ALYNA. Die Nebenmärkte für alle Verlage betreut Marcel Ramirez. Auch der Außendienst für alle Verlage bleibt unverändert.

Christian Strasser über sein Verlagskonzept: „Mit allen unseren Verlagen wollen wir einen Beitrag zur weiteren Entwicklung Europas leisten, unter besonderer Beachtung der Verantwortung Deutschlands. Bei Scorpio, Trinity und L.E.O. erscheinen Bücher für eine ganzheitliche Weltsicht, ein neues Bewusstsein, Heilung und Persönlichkeitsentwicklung sowie ein Verständnis über das, was Gesundheit sein kann. Die Bücher des Europa Verlags wollen diese Haltung in die Gesellschaft bringen. Unser neuer Verlag Golkonda verlegt anspruchsvolle Phantastik und Literatur, kultige Krimis und anspruchsvolle Science Fiction.“

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.