Auszeichnungen Sabine Mangold erhält Japan Foundation Übersetzerpreis

Sabine Mangold wird für die Übersetzung ihrer Übertragung von Yoko Ogawas Roman „Zärtliche Klagen“, erschienen 2017 bei Liebeskind, sowie des Kriminalromans „13 Stufen“ von Kazuaki Takano (Penguin).

Die Preisverleihung findet am Freitag, 13. Dezember2019, 19 Uhr, im Japanischen Kulturinstitut Köln statt.

Bereits 2004 erhielten die Übersetzerinnen Kimiko Nakayama-Ziegler und Ursula Gräfe den Preis für den Erzählungsband „Schwimmbad im Regen“ von Yoko Ogawa, ebenfalls erschienen bei Liebeskind.

 

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.