"Ein Name, den jeder kennt" Roswitha Budeus-Budde erhält den 7. avj Medienpreis

Roswitha Budeus-Budde ist die Preisträgerin des avj medienpreises, der zum 7. Mal auf der Leipziger Buchmesse verliehen wurde. “Seit vielen Jahren hat sie sich einen Namen in der Kinderbuchbranche gemacht”, sagt Renate Reichstein, avj-Vorsitzende, in ihrer Laudatio: “Einen Namen, den jeder kennt.” Roswitha Budeus-Budde rezensiert, prägt Buchbesprechungstage, hält Vorträge und ihre Meinung als Jurymitglied unterschiedlicher Buchpreise ist unverzichtbar.

Andrea Wedan, Ralf Schweikart, Rowsitha Budeus-Budde, Maren Bonacker

Nachdem in den vergangenen Jahren freie Journalisten, Fachjournalisten, eine Bloggerin und eine TV-Redaktion die Auszeichnung entgegennehmen konnten, überzeugte in diesem Jahr Roswitha Budeus-Budde, deren Namen eng mit der Süddeutschen Zeitung verbunden ist. “Neben den neuen Medien haben die klassischen Printprodukte noch immer einen hohen Stellenwert”, betont Renate Reichstein. “Zwar gewinnen die Online-Angebote immer mehr an Bedeutung und verändern das Bild des Pressesprechers, aber eine Rezension, schwarz auf weiß und der Geruch der Druckerschwärze sind weiterhin unverzichtbar”.

Neben Roswitha Budeus-Budde waren Maren Bonacker (Lese- und Literaturpädagogin, freie Journalistin), Katharina Mahrenholtz (NDR Mikado), Andrea Wedan (Buchkultur) und Ralf Schweikart (freier Journalist) nominiert.

Die Gewinner des avj medienpreises werden direkt von den Pressesprecherinnen und Pressesprechern der avj-Verlage gewählt. Es ist demnach ein Preis mit einem besonders großen Praxisbezug.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.