Personalia Ronja Merkel wird neue JOURNAL FRANKFURT-Chefredakteurin

Ronja Merkel

Ronja Merkel, bisher bei Scorpio, wird zum 01. September Chefredakteurin des Stadtmagazins JOURNAL FRANKFURT. Die 29-Jährige ist die erste Frau, die diesen Posten übernimmt.

Ronja Merkel folgt damit auf den langjährigen Chefredakteur Nils Bremer, der künftig das Büro des Frankfurter Oberbürgermeisters Peter Feldmann leitet. Während der feierlichen Gala anlässlich der 30. Ausgabe des Gastronomie-Führers “Frankfurt geht aus” gab Verleger Jan-Peter Eichhorn die Personalie bekannt.
Für Merkel ist der Wechsel eine Rückkehr zu ihrem früheren Arbeitgeber. Bereits während ihres Studiums der Kunstgeschichte in Mainz war die heute 29-Jährige für das JOURNAL FRANKFURT tätig, zunächst als Praktikantin und freie Mitarbeiterin, von Mai 2014 bis Oktober 2015 als leitende Kunstredakteurin.

Anschließend ging sie nach München und machte an der Ludwig-Maximilians-Universität ihren Master in Kunstgeschichte. Daneben schrieb sie freiberuflich unter anderem für die Kunstmagazine Monopol und Mundus sowie für SPIEGEL ONLINE.

Seit fast drei Jahren ist sie für die Verlage von Christian Strasser tätig, in denen sie seit Herbst 2017 die Leitung des Scorpio-Imprints LEO innehat. Als Programmleiterin verlieh sie dem für Autoren wie Gabrielle Bernstein und Louise Hay bekanntem LEO Verlag eine Neuausrichtung, in der insbesondere die engere Zusammenarbeit mit jungen, digital-affinen Autoren sowie Themen rund um Nachhaltigkeit und bewusstes Leben relevant wurden.

 

 

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.