Der Sender verlieh den Preis in diesem Jahr bereits zum 18. Mal Radio-Bremen-Krimipreis 2019 an Liza Cody verliehen

Radio Bremen-Intendantin Dr. Yvette Gerner (links) überreicht den Radio Bremen Krimipreis 2019 an Liza Cody – © Radio Bremen, 2019

Am Mittwoch fand die Verleihung des Radio-Bremen-Krimipreises 2019 an die britische Autorin Liza Cody statt. Eine sehr launige und gelungene Veranstaltung, durch die Hilke Theessen, Moderatorin von Radio Bremen, mit viel Gefühl im gut besetzten Foyer des Theater Bremen führte. Der Bremer Sender verlieh den hoch angesehen Preis in diesem Jahr bereits zum 18. Mal. Frühere Preisträger waren u.a. Friedrich Ani, Tom Hillenbrand, Arne Dahl, Veit Heinriche und Gianfranco Carofiglio. Überreicht wurde der Preis durch die neue Intendantin des Senders, Yvette Gerner.

Außer der Preisträgerin selbst trugen zum Gelingen des Abends auch die beiden Kriminalschriftsteller Bernhard Jaumann und Michael Jensen bei. Der Abend stand unter dem Motto „Kunst im Krimi“. Darunter passten sowohl bestens der letzte in der Ariadne im Argument Verlag erschienene Roman von Liza Cody Ballad of a Dead Nobody (dt. Ballade einer vergessenen Toten, 2019), in dem es um ein Verbrechen in der Musikwelt geht, als auch Jaumanns Der Turmder blauen Pferde (Galiani 2019), der sich um den Raub des bis heute verschwundenen Bildes gleichen Titels von Franz Marc dreht, und Jensens Totenland (Aufbau 2019), der die Verbrechen um skrupellos erbeutete Kunstgegenstände in den letzten Tages des Zweiten Weltkriegs durch den Kommissar Jens Druwe aufklärt; der Roman ist im hohen Norden Deutschlands angesiedelt. Alle drei Autoren lasen kurze Stücke aus ihren Romanen, musikalisch begleitet wurde die Soirée durch den Bremer Gitarristen Thorsten Plath.

Liza Codys Verlegerin Else Laudan, die auch einige ihrer Romane zusammen mit Martin Grundmann übersetzt hat, stand der Autorin als perfekte Dolmetscherin zur Seite und ließ so auch das des Englischen nicht ganz so mächtige Publikum an deren spritzigen, humorigen Antworten und Bonmots voll teilhaben. Auch Michael Jensens Verleger und ebenfalls Romanschriftsteller Reinhard Rohm vom Aufbau Verlag war aus Berlin angereist. Ein gelungener, sehr kurzweiliger Abend!

Guenter G. Rodewald

Link | Radio Bremen: https://www.radiobremen.de/bremenzwei/rubriken/krimipreis/liza-cody100.html

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.