„Heldenstücke/Tales & more“ zieht Zwischenbilanz der ersten Monate “Positive Resonanz in allen Bereichen”

Im Herbst 2017 starteten Koch, Neff & Volckmar (KNV) und die Agentur Literaturtest das Marketingangebot Heldenstücke/Tales & more – nun ziehen sie eine erste Zwischenbilanz: “Durch den crossmedialen Ansatz und die intensive Vernetzung von Buchhandlungen, Verlagen, Medien und weiteren Partnern mit Heldenstücke und Tales & more werden Kinder, Eltern und Jugendliche über genau die Kanäle erreicht, die sie tatsächlich nutzen. Dieses Konzept ist auf positive Resonanz in allen Bereichen gestoßen, zahlreiche Kooperationspartner sind von dem Konzept überzeugt: Die Stiftung Lesen, das Himbeer-Magazin, der Deutsche Kinderhörbuchpreis BEO und der Deutsche Jugendliteraturpreis vom Arbeitskreis für Jugendliteratur sind als Partner dabei. Der Abschluss weiterer Medienkooperationen und die Einbindung passender Partner über die Buchbranche hinaus stehen kurz vor dem Abschluss. Die Shops der 1.100 Buchhandlungen, die das KNV-Shopsystem E-Commerce Solutions nutzen, sind mit Heldenstücke.de verknüpft und bieten ihren Kunden Content des Marketingangebots.”

Zentrales Element des Konzepts sei die Zusammenarbeit mit Bloggern und Vloggern, die für Reichweite und direkte Ansprache der Zielgruppen sorgen sollen, heißt es in einer Mitteilung. In der Planung seien Events mit Handel und Verlagen, die durch Multichannel-Kommunikation über sämtliche Kanäle des Netzwerks die nötige Strahlkraft bekommen sollen, um insbesondere Jugendliche für Veranstaltungen im Buchhandel und fürs Lesen zu begeistern. „Wir spüren deutlich den Wunsch der jungen Fans, sich persönlich kennenzulernen und gemeinsam die Autoren zu treffen“, erklärt Gabriele Schmidle, Prokuristin bei der Agentur Literaturtest. „Buchhandlungen können genau diesen Raum bieten, in dem sich diese junge, buchbegeisterte Zielgruppe bei Events zusammenfindet. Virtuelle Welt und reale Welt werden somit gekoppelt und erweitern den Erlebnischarakter unseres Angebots“. Davon sollen neben dem Handel auch die Verlage profitieren , denn beide will das Marketingkonzept von Heldenstücke/Tales & more bei der Bündelung ihrer Kräfte unterstützen.

Das neue Marketingangebot ist multimedial aufgestellt: Sowohl bei den Kanälen – Print neben Online, Text neben Audiovisuellem – wie auch bei den Inhalten. Von Beginn an werden neben Büchern und Hörbüchern auch Filme, Apps und digitale Lernmittel präsentiert. „Als Mediengroßhändler stehen wir für eine breite Sortimentsvielfalt“, sagt Markus Fels, Einkaufsleiter bei KNV. „Spieleverlage sind auf uns zugekommen und haben großes Interesse an unserem innovativen Angebot gezeigt. Das nehmen wir bei unseren Gesprächen auf der diesjährigen Spielwarenmesse in Nürnberg auf.“

Für Buchhandlungen sei das Multichannel-Angebot eine ideale Möglichkeit, sich ganzjährig bei den Zielgruppen Eltern, Kinder und Jugendliche zu präsentieren und dadurch ihre Reichweite zu vergrößern. Sie könnten ohne großen Aufwand ihre Buchtipps, Veranstaltungstermine und -berichte auf der Heldenstücke-Website und dem Facebook-Kanal kommunizieren. Die erweiterten Möglichkeiten von Heldenstücke/Tales & more werden 2018 vom KNV-Außendienst in die Buchhandlungen getragen. Das neue Marketingangebot diene auch als Quelle für Content für die Shops der 1.100 Buchhandlungen. Auf ECS werden zukünftig regelmäßig Inhalte von Heldenstücke und Tales & more platziert, zudem erhalten die Buchhandlungen Heldenstücke-Banner. Im neuen Design der ECS, das ab Februar in den Rollout geht, ist ein fester Heldenstücke-Bereich vorgesehen. 2018 wird es zweimonatliche Aktionsangebote mit Titeln von Heldenstücke und Tales & more geben sowie ab dem zweiten Halbjahr einen speziellen Kinder- und Jugendbuch-Newsletter für Endkunden der ECS-Buchhändler.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.