Personalia Pendo verstärkt sich personell / Neu dabei: Dagmar Fretter und Marion Hertle im Lektorat, Christine Lindemann im Projektmanagement und Susanne Starnes in der Verkaufsleitung

Der Pendo-Verlag stockt auf. Zum Jahresbeginn verzeichnet das Team um Christian Strasser und Doris Janhsen vier Neuzugänge:

v.l. Dagmar Fretter, Marion Hertle, Susanne Starnes, Christine Lindemann

Das Lektorat wird verstärkt durch Dagmar Fretter, die nach Stationen wie der Marketingabteilung des Börsenvereins und bei Eichborn zehn Jahre lang für die Frankfurter Verlagsanstalt tätig war und die letzten 12 Monate als Interims-Pressechefin von Hoffmann und Campe arbeitete. Dagmar Fretter wird als „senior editor“ auch die zentrale Projektkoordination zwischen Lektorat und Herstellung innehaben.

Ebenfalls neu zum Lektorat gestoßen ist Marion Hertle (29), zuletzt Assistentin des Diogenes-Verlegers Daniel Keel und davor im Lektorat des Kein & Aber Verlags. Marion Hertle wird ab Ende Februar zusätzlich zu ihrer Lektoratstätigkeit die Leitung des Zürcher Pendo-Büros übernehmen.

Bereits seit 1. Januar hat Susanne Starnes (32) die Position der Verkaufsleitung inne. Sie kommt vom Hörverlag, wo sie die letzten drei Jahre in gleicher Funktion tätig war. Zuvor arbeitete sie u.a. im Vertrieb von C.H. Beck.

Die neu geschaffene Position einer Projektmanagerin wird durch Christine Lindemann (34) besetzt, die viele Jahre lang im Social Marketing/Fundraising tätig war. Christine Lindemann wird sich primär um die Vermarktung der Pendo-Bücher in Nebenmärkten, also bei Industrieunternehmen, Instituten und sonstigen Endabnehmern kümmern.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.