Verlage Patmos übernimmt den Vertrieb der Jüdischen Verlagsanstalt

Zum 1. Januar 2020 hat die Verlagsgruppe Patmos das Buchprogramm der Jüdischen Verlagsanstalt Berlin (JVB) in den Vertrieb übernommen.

Damit verbunden ist ein Auslieferungswechsel der JVB zur Brockhaus Commission nach Kornwestheim. Dieser Umzug ist bereits abgeschlossen. Über die Brocom-Fakturlogik „Multifakt“ werden die Titel der JVB nun verlagsübergreifend gebündelt fakturiert und ausgeliefert, heißt es in einer Mitteilung dazu.

„Die Produktionen der traditionsreichen Jüdischen Verlagsanstalt Berlin ergänzen unser bestehendes Angebot über die Weltreligionen organisch“, so Ulrich Peters, Vorstand der Schwabenverlag AG, zu der die Verlagsgruppe Patmos gehört.

Patmos unterstreiche damit den Anspruch, ein breit gefächerter, interessanter und inspirierender Anbieter auf dem religiösen Buchmarkt zu sein, bei dem neben fundierter christlicher Literatur, ebenso seriöse Fach- und Sachbücher zu allen bedeutenden Weltreligionen wie beispielsweise dem Judentum und Islam erscheinen.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.