Neueröffnung in Zürich Park Books und Scheidegger & Spiess starten Buchhandlung Never Stop Reading

Die Verlage Park Books und Scheidegger & Spiess eröffnen am 6. April in Zürich die Buchhandlung Never Stop Reading. Sie liegt in der Altstadt von Zürich, in Gehdistanz zu Kunsthaus, Universität und ETH, an der berühmten Spiegelgasse, wo Büchner und Lenin lebten und 1916 Dada geboren wurde.

Never Stop Reading führt ein breites Spektrum an internationalen Büchern zu Architektur, Fotografie, Kunst und Design und möchte damit ein Feld bespielen, das in Zürich seit Längerem nicht mehr besetzt ist. Zudem präsentiert sie eine sorgfältig zusammengestellte Auswahl an englischen Titeln.

Die Buchhandlung bietet auch Raum für kleine Ausstellungen, vor allem aus dem Bereich Fotografie, und organisiert ein abwechslungsreiches Programm an Buchpräsentationen, Lesungen und Diskussionen.

Im Laden steht Nora Schwyn, Mitte dreißig, die zwischen 2008 bis 2017 in der Buchhandlung sec52 in Zürich gearbeitet hat.

Die Eigentümer der unabhängigen Buchhandlung stammen aus dem Umfeld der Zürcher Verlage Scheidegger & Spiess und Park Books. Es sind dies die Gebrüder Meili, Mehrheitsaktionäre bei Scheidegger & Spiess, der Anwalt Andi Hoppler, Verwaltungsrat beider Verlage, und Thomas Kramer, deren Geschäftsführer.

Die Eröffnung der Buchhandlung zieht sich über drei Tage: Am Donnerstag, 6. April wird Premiere gefeiert, am 7. April wird die Ausstellung Roger Wehrli – Bilbao. Fotografien seit 1988 eröffnet und das gleichnamige Buch getauft, das bei Scheidegger & Spiess erscheint. Und am 8. April steht die Buchhandlung von 10 bis 17 Uhr offen.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.