„Gipfeltreffen der Buchkunst“ NordSüd-Buchpremiere mit Sonja Danowski und Nele Brönner

Doppelte Buchpremiere gestern Abend in Berlin: In der Galerie der Kreuzberger Kinderbuchhandlung Krumulus stellten Sonja Danowski und Nele Brönner ihre neuen Bilderbücher Smon Smon und Das Tigerei vor, die jetzt im Schweizer NordSüd Verlag erschienen sind.

Bereits am Nachmittag hatte Sonja Danowski in einem Workshop mit Kindern gelesen und gemalt. Anschließend stand dann für die erwachsenen Liebhaber des schönen Kinderbuchs ein „Gipfeltreffen der Buchkunst“ auf dem Programm, zu dem auch Verleger Herwig Bitsche aus Zürich angereist war.

Herwig Bitsche, Nele Brönner, Anna Morlinghaus, Sonja Danowski (v.l.)

Die Berliner Illustratorin und Bilderbuchkünstlerin Sonja Danowski begeisterte auch das erwachsene Publikum mit einer Lesung aus ihrer Freundschaftsgeschichte Smon Smon, die den Betrachter in eine fantastische Bildwelt entführt. Smon Smon lebt auf dem geheimnisvollen Planeten Gon Gon und erlebt so manches Abenteuer bevor es sich mit einem zweiten Smon Smon gemütlich einkuschelt. Man konnte sich gut vorstellen, wie Kinder beim Vorlesen den knappen, lautmalerischen Text nachahmen oder neue Wörter erfinden.

Die ebenfalls in Berlin lebende Illustratorin, freie Künstlerin und Comic-Zeichnerin Nele Brönner berichtete von ihrer Arbeit an dem Bilderbuch Das Tigerei, dessen Erscheinen der Verlag wegen der Buchpremiere vorgezogen hat. In ausdrucksstarken Bildern erzählt sie von einem Tiger im Zoo, dem eines Tages ein Ei vor die Tatzen fällt. Liebevoll zieht er das Vögelchen auf und erzieht es zu einem mutigen Wesen – wie ein Tiger eben. Aber ob das gut gehen kann?

Bei Häppchen, Wein und Tigereiern wurde es ein langer Abend in der Buchhandlung. Herwig Bitsche stellte NordSüd als einen Verlag vor, der sich den Künstlern verpflichtet fühlt und großen Wert auf die Ausstattung legt. Als Beispiel für die transnationale Zusammenarbeit seines Hauses nannte er Frida Kahlo und die Tiere von Monica Brown und John Parra, ein Titel der sich bei Krumulus sehr gut verkauft. Auch Der Schwan von Laurel Snyder und Julie Morstad sei als kitschfreies Ballettbuch bei ihren Kunden beliebt, erzählte Buchhändlerin Anna Morlinghaus. Herwig Bitsche machte zudem neugierig auf die arabischen Volksmärchen, die soeben im Frühjahrsprogramm des Verlags erschienen sind. Das Flüstern des Orients ist die Abschlussarbeit von Franziska Meiners, die Kommunikatiosndesign an der Fachhochschule Aachen studierte.

 

 

 

 

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.