Ferientipp für Raupenfans Noch bis zum 9. September: Eric Carle-Ausstellung in Hannover

Blick in die Eric Carle-Ausstellung in Hannover

Egal, in welche Himmelsrichtung die Ferienreise geht – Hannover passieren die meisten Urlauber, wenn sie mit dem PKW unterwegs sind. Ein guter Grund, die Fahrt für einen Ausstellungsbesuch im Museum Wilhelm Busch. Deutsches Museum für Karikatur und Zeichenkunst zu unterbrechen. Dort ist noch bis zum 9. September 2019 die einzige Geburtstagsausstellung des 90-jährigen Bilderbuchkünstlers Eric Carle in Europa zu sehen: Eric Carles Bilderbücher: 50 Jahre Die kleine Raupe Nimmersatt. Gezeigt werden nicht nur die farbintensiven, zarten Collagen der kleinen Raupe Nimmersatt, sondern auch Original-Illustrationen aus 22 anderen Carle-Bilderbüchern, Plakate, Videos und Archivalien wie den Arbeitskittel des in den USA lebenden Künstlers – insgesamt 150 Exponate.

Wer nicht auf eigene Faust durch die großzügigen Säle des historischen Museumsgebäudes im Georgengarten streifen möchte, kann auch an Führungen und Workshops für alle Generationen teilnehmen. Für Kinder sind Kreativstationen aufgebaut. Alexander Kosenina schreibt in der FAZ: „ Nähme man Carles einen oder anderen bunter Tiger oder Bären aus dem Kontext und würde sie im Sprengel-Museum oder im MOMA ausstellen, würde wohl niemand an einen kindlichen Kontext denken. In der Ausstellung begreift man Carles Befreiung von allen Konventionen und seine tiefe Verbundenheit mit den Fauvisten und Expressionisten.“

www.karikatur-museum.de

 

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.