Personalia Nina Stren neu im Residenz Verlag

Nina Stren

Nina Stren ist neu im Residenz Verlag. Sie vertritt Renate Anderle während ihrer Karenz und ist nun verantwortlich für den Bereich Rechte und Lizenzen sowie Veranstaltungen.

Stren studierte Theater-, Film- und Medienwischaften sowie Geschichte an der Universität Wien. Berufliche Erfahrungen sammelte sie bei einem geschichtswissenschaftlichen Forschungsprojekt der Universität Cambridge, sowie dem Filmfestival this human world und im Organisationsteam zweier Programmkinos.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.