Insgesamt stehen fünf Millionen Euro zur Verfügung „Neustart Kultur“: Deutscher Literaturfonds kündigt Sondermaßnahmen für 2020 und 2021 an

Zur Unterstützung der deutschen Kultur- und Literaturlandschaft plant
der Deutsche Literaturfonds Sondermaßnahmen für 2020 und 2021 im
Rahmen des von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und
Medien geförderten Programms Neustart Kultur. Die neuen Projekte beschreibt der Deutsche Literaturfonds wie folgt:
  
Hundert Autorinnen und Autoren präsentieren ihre Arbeit im Internet
Autorinnen und Autoren gehen durch die infektionsschutzbedingten Einschränkungen, durch den Ausfall von Veranstaltungen, Verdienstmöglichkeiten verloren. Darüber hinaus verlieren sie und ihre Bücher auch Präsenz in der Öffentlichkeit. Der Deutsche Literaturfonds hat darauf reagiert und lädt die von ihm geförderten Autorinnen und Autoren der letzten 15 Jahre ein, mit einem Video von drei bis acht Minuten an dieser Aktion im Internet teilzunehmen. Veröffentlicht und honoriert werden die Videos der ersten 100 Bewerberinnen und Bewerber. Durch Präsentation der Videos auf seiner Website und in den sozialen Medien zeigt der Deutsche Literaturfonds überdies einem breiteren Publikum einen Querschnitt der von ihm geförderten Autorinnen und Autoren.
  
Literarische (Wieder-)Begegnungen mit Autorinnen und Autoren
Gemeinsam mit Partnern, wie zum Beispiel den Mitgliedsverbänden (darunter der PEN, der VS und der Deutsche Bibliotheksverband), ruft der Deutsche Literaturfonds ein Strukturförderungsprogramm zur Wiederaufnahme literarischer Veranstaltungen ins Leben. Ob Verbände, Buchhandlungen, Bibliotheken, Literaturhäuser, Kulturhäuser oder literarische Kneipen und Cafés – jede Institution kann sich mit einzelnen Lesungen oder größeren Konzepten bewerben. Ziel ist die Förderung der Sichtbarkeit von Autorinnen und Autoren jenseits der Bestsellerlisten und unabhängig von Marktgesetzmäßigkeiten. Das Programm richtet sich vor allem auch an kleinere Institutionen im ländlichen Raum oder in Kleinstädten.
                                                                                                       
Digitales und interaktives Angebot für Kinder und Jugendliche
Ein weiterer Teil der geplanten Förderung ist das digitale interaktive Programm des Deutschen Literaturfonds, das Kinder und Jugendliche dort abholt, wo sie sich gerne und zunehmend bewegen: im Internet. Dies wird verbunden mit für sie interessanten und zugleich wertvollen Inhalten. Mit Unterstützung des Deutschen Bibliotheksverbands, der bereits mit ähnlichen Projekten Erfahrungen gesammelt hat, fördert der Deutsche Literaturfonds weitere digitale Formate für Kinder und Jugendliche und ihre Begegnung mit Literatur.
Das Programm ,,Neustart Kultur“ und die in dessen Rahmen geplanten Sondermaßnahmen des Deutschen Literaturfonds, für die insgesamt fünf Millionen Euro zur Verfügung stehen, werden gefördert durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien.
  
Weitere Infos unter www.deutscher-literaturfonds.de

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.