Independents Neuer Katalog der unabhängigen Verlage

 

Buchmesse - Jörg Sundermeier, Britta Jürgs und Leif Greinus
Jörg Sundermeier, Britta Jürgs und Leif Greinus

Auf der Leseinsel der unabhängigen Verlage präsentierte gestern der Vorstand der im Jahr 2000 gegründeten Kurt Wolff Stiftung den diesjährigen Katalog Es geht um das Buch. Die Farbe: ein kräftiges Türkis.

In dem 80 Seiten starken Katalog stellen 66 unabhängige Verlage ihre besonderen Novitäten vor. Jörg SundermeierBritta Jürgs und Leif Greinus appellierten an die Buchhändler, diese Broschüre zu bestellen und die Bücher ihren Kunden zu empfehlen. Außerdem bedankten sie sich bei allen Unterstützern der Kurt Wolff Stiftung.

Auf ein besonderes Highlight machte Sundermeier aufmerksam: Sno’Boy. Das 1988 in der DDR von Frank Pötzschmann und Peter Hinke – seit 1990 Leiter der Connewitzer Verlagsbuchhandlung – gegründete Magazin erschien in Leipzig, wurde jedoch von der DDR-Regierung nicht erlaubt. Die Auflage betrug nur 50 Exemplare – weit mehr Leser wollten das Magazin haben, so wanderte es – wie manche Bücher auch – von Hand zu Hand.

Lediglich fünf Ausgaben sind bis November 1989 herausgekommen, der Katalog Es geht um das Buch stellt auf Doppelseiten je eine Ausgabe in Auszügen vor: Fotos, Gedichte, Prosa, Reportagen, Comics. Heute alles Raritäten.

JF

 

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.