Was passiert mit meiner Veranstaltung? Was passiert mit meinem Ticket? Wie kann ich das Festival unterstützen? Nach lit.COLOGNE Absage: Hier die Antworten auf die wichtigsten Fragen

In den letzten Tagen haben sich die Ereignisse durch die Ausbreitung des Corona-Virus weltweit überschlagen. Auch die lit.COLOGNE steht vor einer Situation, die das Festival nie für möglich gehalten hätten: die Absage des von langer Hand und mit viel Herzblut geplanten Festivals. „Zum Schutze der Mitwirkenden und des Publikums war dies notwendig und die richtige Entscheidung. Seit der Absage erlebt das Team eine wunderbare Welle an Solidarität und Mitgefühl. Dafür bedankt sich das gesamte Team von ganzem Herzen“, heißt es in einer Mitteilung dazu.

Im Folgenden hier Antworten auf einige wichtige Fragen, die sich im Zusammenhang mit der Absage des geplanten Festivals ergeben.

Was passiert mit meiner Veranstaltung?

  • Das Team der lit.COLOGNE arbeitet auf Hochtouren daran, Veranstaltungen zu einem späteren Termin stattfinden zu lassen. Bis spätestens Montag, den 23.3.2020 werden alle geplanten Veranstaltungen, endgültige Absagen oder Nachholtermine bekanntgeben.

Was passiert mit meinem Ticket?

  • Bis spätestens Montag, den 23.3.2020 wird über die lit.COLOGNE – Homepage (www.litcologne.de) und den Newsletter für alle Veranstaltungen bekanntgegeben, ob sie nachgeholt werden können oder endgültig abgesagt werden müssen.
  • Grundsätzlich gilt: Jede*r Karteninhaber*in kann von dem Rückgaberecht Gebrauch machen, unabhängig davon, ob die Veranstaltung nachgeholt oder abgesagt wird.
  • Für Veranstaltungen, die zu einem späteren Zeitpunkt stattfinden können, behalten die Tickets ihre Gültigkeit. Das Festival bemüht sich,diese Veranstaltungen im ursprünglich vorgesehenen Veranstaltungsraum stattfinden zu lassen. Auch der gewählte Sitzplatz behält dann seine Gültigkeit.
  • Die Rückgabe der Tickets erfolgt über den Erwerbskanal und NICHT über die lit.COLOGNE GmbH.
  • Eine Rückerstattung ist ab dem 23.3.2020 möglich und auf eine Frist von vier Wochen beschränkt, damit Ihre zurückgegebenen Tickets für den Weiterverkauf freigeben werden können.
  • Nach dem 20.4.2020 können Sie selbstverständlich die lit.COLOGNE – Tauschbörse nutzen, sollten Sie den Veranstaltungstermin kurzfristig nicht wahrnehmen können.
  • Für den Fall, dass auf die Rückerstattung der Tickets verzichtet werdenkann oder möchte, um einen Beitrag für den Fortbestand der lit.COLOGNE zu sichern, hierzu einige Infos:

Wie kann ich die lit.COLOGNE unterstützen?

  • Das Literaturfest lit.COLOGNE finanziert sich ausschließlich über Eintrittsgelder und die Unterstützung von Sponsoren und Förderern. Dieser unternehmerische Grundsatz hat  bis heute seine Gültigkeit. Durch die unumgängliche Entscheidung, die 20. Ausgabe der lit.COLOGNE in Folge der Ausbreitung des Corona-Virus für den geplanten Zeitraum abzusagen, sehen wir uns jedoch ungeahnten Herausforderungen gegenübergestellt. Zum jetzigen Zeitpunkt ist nicht absehbar, ob und in welchem Umfang die Stadt Köln oder das Land NRW Subventionen bereitstellen werden, um einen Teil des Verlustes auszugleichen.

Das Festivalteam bemüht sich nach besten Kräften darum, einen Teil der Veranstaltungen zu einem späteren Zeitpunkt nachholen zu können, doch das Ausmaß des wirtschaftlichen Schadens ist immens und stellt die Zukunft des Festivals in Frage.

Für den Fall, dass Besucher, Ticketbesitzer das Festival in dem Anliegen, den Erhalt des Literaturfestivals zu sichern, unterstützen möchten, gibt es folgende Möglichkeiten:

  • Verzichten Sie auf die Rückerstattung Ihres Tickets, wenn eine Verlegung der Veranstaltung nicht eingerichtet werden konnte. Das Festivalteam freut sich, wenn Besucher, Ticketbesitzerdem Festivaldas Eintrittsticket entweder per Mail (info@litcologne.de) zusenden oder per Post zukommen lassen (lit.COLOGNE GmbH, Maria-Hilf-Straße 15–17, 50677 Köln). Wenn Ticketbesitzer ihren Namen und eine (E-Mail-) Adresse nennen, kann sich das Festivalteam persönlich bei diesen bedanken. Wenn Besucher und Ticketbesitzer als Unterstützer*in mit einer öffentlichen Nennung einverstanden sind, können diese dies gerne mitteilen. Das Team der lit.COLOGNE möchte unbedingt „DANKE!“ sagen und sein Publikum nächstes Jahr wieder begrüßen!

Auf Wunsch wird gerne eine Spendenquittung ausgestellt.

Unterstützen Sie die litissimo gGmbH

Das Kinder- und Jugendprogramm, die lit.kid.COLOGNE, liegt dem Festival besonders am Herzen. Rund die Hälfte aller Lesungen wird für Kinder, Jugendliche und Schulklassen angeboten. Die aus den bewusst günstig gehaltenen Eintrittsgeldern in Höhe von drei Euro resultierenden Defizite wurden bislang durch die Einnahmen aus dem Erwachsenenprogramm sowie Sponsorengeldern gegenfinanziert.

Um den Fortbestand des Kinder- und Jugendprogramms zu sichern, können Besucher, Ticketbesitzer, etc eine Spende auf das Konto der gemeinnützigen Gesellschaft  litissimo gGmbH überweisen, unter deren Dach das Vorschul- und Klassebuchprogramm stattfindet (Gemeinnützigkeit anerkannt vom Finanzamt Köln-Altstadt gemäß §52 Abs. 2 Satz 1 Nr. 5 AO). Die Ausstellung einer Spendenbescheinigung ist in diesem Falle möglich.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.