Top-Personalie Markus Dohle wird Chef von ARVATO – Tochter MOHN MEDIA

Eine Topp-Karriere: VVA-Chef Markus Dohle (Foto), 34 (!) übernimmt am 1. Oktober 2002 den Vorsitz der Geschäftsführung der Mohn Media Gruppe. Er wird damit Nachfolger von Edwin Eichler, der (wie berichtet) zum gleichen Termin in den Vorstand der ThyssenKrupp AG eintritt. Sein Nachfolger in der Geschäftsleitung der VVA steht bereits fest, es ist eine In-House Lösung, die aber noch nicht bekannt gegeben wird.

Edwin Eichlers Aufgaben im Arvato-Vorstand gehen an den zukünftigen Arvato-Vorstandsvorsitzenden Hartmut Ostrowski (44). Die Gesamtverantwortung für die VVA liegt weiterhin beim Vorsitzenden der Geschäftsführung der VVA-Mutter arvato logistics services Dr. Hans-Joachim Herzog (49).

Der gebürtige Arnsberger Markus Dohle, der 1994 nach seinem Wirtschaftsingenieur-Studium an der Universität Karlsruhe (TH) seine Laufbahn bei Bertelsmann begann und nach verschiedenen Stationen 1998 an die Spitze der VVA berufen wurde, hat die VVA mit seinem Team zum Marktführer im Bereich Verlagslogistik ausgebaut: Durch kontinuierliches Wachstum im stagnierenden Buchmarkt, Umsetzung neuer Geschäftsansätze für die Verlagsbranche, einer verbreiterten Wertschöpfungskette und nicht zuletzt durch die Firmenkäufe der vergangenen Monate verzeichnete die VVA in schwierigen wirtschaftlichen Zeiten das mit Abstand größte Wachstum ihrer Unternehmensgeschichte. Der Umsatz wurde in den vergangenen drei Jahren verdoppelt und die Mitarbeiterzahl erhöhte sich von rund 700 (im Jahr 1999) auf aktuell über 1200 Beschäftigte an vier Standorten.

Zu Dohles Verantwortungsbereich in der MOHN Media-Gruppe gehören zukünftig der Stammbetrieb MOHN Media Mohndruck in Gütersloh, die Buchdruck-Firmen in Berlin und Pößneck (Thüringen), die Druckerei im russischen Jaroslavl und das Kalendergeschäft mit Stammsitz in Gütersloh.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.