Sie folgt auf Karin Hartmeyer Mareike Petermann ist neue Referentin für Kommunikation & Presse der Deutschen Fachpresse

Mareike Petermann

Mareike Petermann hat ihre Arbeit als Referentin für Kommunikation & Presse beim Verein Deutsche Fachpresse aufgenommen. Sie ist ab sofort Ansprechpartnerin für Belange rund um die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit.

Mareike Petermann studierte Germanistik mit den Nebenfächern Geschichte und Volkswirtschaftslehre an der Johann Wolfgang Goethe-Universität in Frankfurt am Main. Nach einem Volontariat beim Mittelhessischen Druck- und Verlagshaus in Gießen war sie zuletzt als Redakteurin für die wdv Gesellschaft für Medien & Kommunikation in Bad Homburg tätig.

Sie folgt auf Karin Hartmeyer, die nach sechs Jahren die Fachpresse in Richtung ihrer Heimatstadt Wien verlassen hat. In ähnlicher Position ist sie dort demnächst für den Umweltdachverband tätig.

Über die Deutsche Fachpresse:

Der Verein Deutsche Fachpresse ist die zentrale Marketing- und Dienstleistungsplattform für alle Anbieter von Fachinformationen im beruflichen Umfeld. Sie wird getragen vom Fachverband Fachpresse im Verband Deutscher Zeitschriftenverleger (Berlin) und der IG Fachmedien im Börsenverein des Deutschen Buchhandels (Frankfurt am Main). Die Deutsche Fachpresse repräsentiert 350 Mitglieder in einer Branche mit insgesamt über 5.000 Titeln und einem Umsatz von 7,65 Milliarden Euro. Durch vielfältige Leistungen macht die Deutsche Fachpresse ihre Mitglieder am Markt noch erfolgreicher. Sie fördert die gemeinsamen wirtschaftlichen und politischen Anliegen der Mitgliedsunternehmen und vermittelt aktuelles Branchenwissen. Mit gattungsspezifischen Kontaktplattformen schafft sie Beziehungsnetzwerke und positioniert Fachmedien als zuverlässige Informationsquellen und effiziente Werbeträger. Weitere Informationen unter: www.deutsche-fachpresse.de

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.