Sie soll bei der "Optimierung der Metadaten und deren Verbreitung in die relevanten Distributionskanäle" unterstützen Maike van Wasen verstärkt das Team der Nomos eLibrary

Seit Juni ist Maike van Wasen mit an Bord der Nomos eLibrary, über die “Bibliothekskunden weltweit auf die mittlerweile knapp 6000 Monographien, über 2000 Sammelbände und Zeitschriftenhefte, mehr als 50 Handbücher und 200 Lehrbücher online zugreifen können.” Ziele von Maike van Wasens Arbeit sind u.a. die “Verbesserung der Qualität der bibliographischen Metadaten der Publikationen, die weitere Verbreitung der Titeldaten in Verzeichnisse und Datenbanken sowie die damit verbundene höhere internationale Sichtbarkeit aller wissenschaftlichen Veröffentlichungen.”

Maike van Wasen war zuletzt in der Bibliothek des Karlsruher Instituts für Technologie beschäftigt. Dort hat sie in verschiedenen Forschungsprojekten im Bereich Aufbereitung, Archivierung und Verbreitung von bibliographischen Metadaten gearbeitet. Weitere Stationen Ihrer beruflichen Laufbahn waren der Verlag des Karlsruher Instituts für Technologie – KIT Scientific Publishing – sowie die internationale Buchhandlung und Zeitschriftenagentur Otto HARRASSOWITZ in Wiesbaden.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.