Von 57 Standorten bleiben nur noch 14 erhalten Lesetipp Schweiz: “Kahlschlag bei Ex Libris”

Der Strukturwandel im Einzelhandel macht auch der Schweiz und dort dem Handelsriesen Migros zu schaffen. Deren Tochter Ex Libris muss laut Handelzeitung  43 Filialen schließen, von  57 Standorten bleiben nur noch 14 erhalten. 114 Mitarbeiter verlieren dadurch ihren Job, ein Drittel aller Stellen in der Firma. 215 Arbeitsplätze bleiben erhalten.  Nur 14 Standorte sollen erhalten bleiben, drei davon in Zürich (Bahnhofsplatz, Limmatplatz, Oerlikon). Auch in Bern, Basel, Aarau und etwa Lenzburg soll es weiterhin Filialen geben.

Die Handelszeitung schreibt: “Seine Zukunft sieht Ex Libris im Web-Geschäft: Hier hofft der grösste Online-Medien-Shop der Schweiz auf nachhaltiges Wachstum, das Unternehmen solle sich von der stationären Händlerin mit Online-Angebot zur Online-Händlerin mit stationären Touchpoints entwickeln.”

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.