Auszeichnungen Leipziger Lesekompass 2017 präsentiert „die 30 besten Kinder- und Jugendbücher“

Im Rahmen der Leipziger Buchmesse wurden heute 30 Kinder- und Jugendbücher, die in den vergangenen zwölf Monaten erschienen sind, mit dem Leipziger Lesekompass ausgezeichnet. „Die prämierten Geschichten spiegeln aktuelle gesellschaftliche Themen wider und sind zugleich nah an der Lebensrealität vieler Kinder und Jugendlicher. Zudem eignen sie sich für die Sprach- und Leseförderung in Kindertagesstätten und Schulen: Kleine Zuhörer und leidenschaftliche Leser werden ebenso fündig wie ,Lesemuffel’, deren Leselust geweckt werden soll“, erklären die Initiatoren – die Stiftung Lesen und die Leipziger Buchmesse.

Ausgezeichnet wurden:

– In der Altersgruppe 2–6 Jahre –

  • Susanne Straßer:
 So leicht so schwer (Peter Hammer)
    Die Jury: „Kurzweilig, witzig, informativ – Physik für die Kleinsten!“
  • Jan Birck:
 Großer kleiner Tiger (Ravensburger)
    Die Jury: „Hier gibt‘s nur ein Risiko: Man könnte nach dem x-ten Vorlesen stockheiser sein …“
  • Antje Damm:
 Schlaf, Kater, schlaf! (Gerstenberg)
    Die Jury: „Witzig, dreist und einfach unwiderstehlich – ein Kater für alle Fälle!“
  • Udo Weigelt/Joëlle Tourlonias/Cathleen Gawlich (Sprecherin):
 Luna und der Katzenbär, Bd. 1 und 2 (cbj Audio)
    Die
Jury: „Die Geschichte ist ganz nah dran an der Erlebnis- und Fantasiewelt der Kinder!“
  • Emilia Dziubak:
 Ein Jahr im Wald (arsEdition)
    Die Jury: „Tiere und Natur im Wald als spannendes, witziges und informatives Suchbilderbuch – grandios!“
  • Jenni Desmond:
 Albert und der Baum (Magellan)
    Die
Jury: „Mit der sympathischen Hauptfigur kann man wunderbar mitfiebern!“
  • Patrick Wirbeleit/Max Fiedler:
 Antonia war schon mal da (Reprodukt)
    Die Jury: „Ein genialer Lese- und Bilderspaß, in dem es unendlich viel zu entdecken und erzählen gibt!“
  • Kristina Andres:
 Nun schlaft mal schön! Elfeinhalb Gutenachtgeschichten von Fuchs und Hase (Moritz)
    Die
Jury: „Kinder brauchen gute Gute-Nacht-Geschichten. Hier sind sie!“
  • Jenni Desmond/Sophie Birkenstädt:
 Der Blauwal (Aladin)
    Die Jury: „Faszinierendes Sachbilderbuch – zum Abtauchen schön!“
  • Susanne Orosz/Stefanie Scharnberg:
 Die Welt bei uns zu Hause (Ellermann)
    Die Jury: „Fröhliche Geschichten – schön verknüpft mit dem Blick über den Tellerrand!“

– In der Altersgruppe 6–10 Jahre –

  • Lorenz Pauli/Kathrin Schärer:
 Rigo und Rosa – 28 Geschichten aus dem Zoo und dem Leben (Atlantis)
    Die 
Jury: „Komisch, unglaublich weise und immer wieder verblüffend – ein echtes Kleinod!“
  • Piotr Socha/Thomas Weiler (Übers.):
 Bienen (Gerstenberg)
    Die Jury: „Die verblüffende Zeitreise ins Reich der Bienen ist ein Lesespaß für die ganze Familie!“
  • Megumi Iwasa/Jörg Mühle/Ursula Gräfe (Übers.): Viele Grüße, Deine Giraffe (Moritz)
    Die Jury: „Hier geht wirklich die Post ab!“
  • Bibi Dumon Tak/Meike Blatnik (Übers.)/Sprecher: Mechthild Großmann, Felix von Manteuffel, Jens Wawrczeck, Peter Kaempfe u. a.:
 Mücke, Maus und Maulwurf. Die allernormalsten Tiere der Welt (Oetinger Audio)
    Die Jury: „Witzig, eklig, häufig überraschend, immer erhellend …“
  • Sylvia Heinlein/Sabine Wiemers:
 Die Murksler – Sammy und die Minimonster (Tulipan)
    Die Jury: „Wunderbare Erklärungshilfe für Kinder-Miseren im Alltag …“
  • Antje Szillat/Jan Birck:
 Flätscher – Die Sache stinkt! (dtv junior)
    Die
 Jury: „Rasant erzählte Detektivgeschichte mit flapsiger Sprache und schrägen Bildern!“
  • Minilab Ltd./Flying Eye Books:
 Professor Astrokatz – Das Sonnensystem
(App)
    Die
 Jury: „Großartiges Lernquiz für kleine und große Astronauten!“
  • Charlotte Habersack/Fréderic Bertrand:
 Bitte nicht öffnen – bissig! (Carlsen)
    Die Jury: „Eine wunderbar (sprach-)witzige Geschichte!“
  • Håkon Øvreås/Øyvind Torseter/Angelika Kutsch (Übers.): Super-Bruno (Hanser)
    Die
 Jury: „Leise, aber kraftvoll, warmherzig und mit Witz erzählt!“
  • Jörg Isermeyer/Kai Schüttler:
 Die Brüllbande (Beltz & Gelberg)
    Die 
Jury: „Musikalisch-literarische Mutmach-Aktion mit vielen Zwischentönen!“

– In der Altersgruppe 10–14 Jahre –

  • Lena Hach:
 Ich, Tessa und das Erbsengeheimnis (mixtvision)
    Die
 Jury: „Charmante Geschichte einer ersten Sommerliebe!“
  • Jana Baer-Krause/Kristine Kretschmer/Jan von Holleben:
WWWas? – Alles, was du schon immer übers Internet wissen wolltest (Gabriel )
    Die
 Jury: „Kreativ verpackte Sachinfo. Fällt auf, macht Spaß!“
  • Anne C. Voorhoeve:
 Wir 7 vom Reuterkiez (Fischer Sauerländer)
    Die Jury: „Moderner Kinderalltag mit einem großartigen Figurenensemble. Sehr erfrischend!“
  • Katja Brandis:
 Woodwalkers – Carags Verwandlung (Arena)
Fantastischer Roman ab ca. 10 Jahren
    Die Jury: „Temporeich, spannend und witzig – mit zahlreichen Anknüpfungspunkten zum Alltag der Zielgruppe!“
  • Tobias Rafael Junge/Nils Andersen:
 Deadwater – Das Logbuch (Dressler)
    Die Jury: „Genremix, irgendwo zwischen ‚Herr der Fliegen‘ und Ökokrimi. Auf jeden Fall hochspannend!“
  • Thomas Thiemeyer:
 Evolution – Die Stadt der Überlebenden (Arena)
    Die Jury: „Hochspannende, postapokalyptische Parabel … Fortsetzung folgt – Gott sei Dank!“
  • G.R. Gremin/Gabriele Haefs (Übers.): 
Milchmädchen (Königskinder)
    Die 
Jury: „Natur- und Freundschaftsgeschichte, die wohltuend wenig nach Rosen, sondern eher nach Kuhfladen duftet …“
  • Marcel van Driel/Kristina Kreuzer (Übers.):
 Pala – Das Spiel beginnt (Oetinger Taschenbuch)
    Die Jury: „Eine rasante Achterbahnfahrt in Buchform!“
  • Mehrnousch Zaeri-Esfahani/Mehrdad Zaeri-Esfahani (Ill.): 33 Bogen und ein Teehaus (Peter Hammer)
    Die Jury: „Kraftvoll, klar und bewegend!“
  • Stephanie Tromly/Sylke Hachmeister (Übers.):
 Digby #01 – Tot ermittelt es sich schlecht (Oetinger)
    Die 
Jury: „Herrlich durchgeknallte Krimi-Komödie mit einem unwiderstehlichen Helden!“

„Der Leipziger Lesekompass möchte Eltern, Bibliothekaren, Buchhändlern und pädagogischen Fachkräften Orientierung und Expertise bieten. Denn bei über 8.000 Kinder- und Jugendbüchern, die jedes Jahr neu erscheinen, fällt die Auswahl oft nicht leicht. Der diesjährige Leipziger Lesekompass besticht durch seine mediale Vielfalt und hervorragende Geschichten, die ihre kleinen und großen Leser ernst nehmen“, so Dr. Jörg F. Maas, Hauptgeschäftsführer der Stiftung Lesen.

„Der Leipziger Lesekompass zeigt, wie lebendig Kinder- und Jugendliteratur heute sein kann. Erneut konnten aus den Verlagsneuerscheinungen 30 unterhaltsame, nachdenkliche Titel von deutschen und internationalen Autoren und mit einer großen Bandbreite an Ausstattung und Aufmachung prämiert werden. Wir freuen uns, dass der Lesekompass inzwischen so gut in der Leseförderung etabliert ist“, ergänzt Oliver Zille, Direktor der Leipziger Buchmesse.

Bereits zum sechsten Mal prämiert der Leipziger Lesekompass die 30 besten Kinder- und Jugendbücher der vergangenen zwölf Monate. Eine Fachjury, bestehend aus Vertreterinnen und Vertretern aus Buchhandel, Bibliotheken, Pädagogik und Medien, sowie eine Jugendjury treffen die Auswahl in drei Alterskategorien: 2 bis 6 Jahre, 6 bis 10 Jahre und 10 bis 14 Jahre. Berücksichtigt werden Bücher, Hörbücher und digitale Lesemedien. Die Stiftung Lesen bereitet die Titelauswahl auf und ergänzt sie um Rezensionen und Ideen für den Einsatz in Kitas und Schulen. Während der Leipziger Buchmesse können sich die Messebesucher in einer Ausstellung sowie in mehreren Workshops über den aktuellen Leipziger Lesekompass informieren.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.