Independents Kurt Wolff Stiftung bezieht Position zur „Hotlist“ der Independent Verlage

Die Kurt Wolff Stiftung wurde in die Initiative zur Erstellung der „Hotlist“ nicht einbezogen. Gleichwohl begrüßt die Kurt Wolff Stiftung die Aktion der 20 unabhängigen Verlage, die mit der „Hotlist“ auf ihre Publikationen aufmerksam machen.

Weiter heißt es darin: „Es soll jedoch nicht der Eindruck entstehen, diese Hotlist repräsentiere die Arbeit der Independents insgesamt, es handelt sich ausschließlich um Empfehlungen der in der Liste aufgeführten Verlage. Wir greifen diese Initiative aber gerne auf und werden im nächsten Jahr die Liste für alle der Stiftung angeschlossenen Verlage sowie für die Kollegen aus Österreich und der Schweiz öffnen und eine Jury zusammenstellen, die dann unter den eingesandten Titeln auswählen wird. In diesem Zusammenhang weisen wir darauf hin, daß der neue Buchkatalog 2009/2010 Es geht um das Buch am 14. Oktober auf der Frankfurter Buchmesse präsentiert wird. Im neuen Katalog stellen 57 unabhängige Verlage ihre Programme vor.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.