Süddeutscher Verlag will sich neue Führungsstruktur geben

Nach dem Einstieg der Südwestdeutschen Medien Holding (SWMH) als neuer Gesellschafter plant der Süddeutsche Verlag eine neue Führungsstruktur. Das meldet die Nachrichtenagentur Reuters. Zwischen Geschäftsführung und Gesellschafter soll demnach ein dreiköpfiger so genannter Lenkungsausschuss geschaltet werden, der die Geschäftsführung vor allem bei der Umsetzung der geplanten Restrukturierung beraten und überwachen solle. Über die personelle Zusammensetzung sei noch nicht entschieden. Die erste Zusammenkunft dieses Gremiums ist für Anfang 2003 geplant. Mit ihm soll u.a. die Dominanz der Gesellschafter gebrochen werden, zwischen denen es häufiger Uneinigkeit gegeben habe.
Den Vorsitz des Gremiums soll der neue Gesellschafter bestimmen, und der aussichtsreichste Kandidat dafür sei SWMH-Geschäftsführer Jürgen Dannenmann, hieß es in Branchenkreisen.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.