Süddeutscher Verlag mit durchwachsenem Ergebnis – Fachverlagssparte mitten in „Restrukturierungs- und Konsolidierungsphase“, soll aber wichtiges Standbein bleiben

Der Süddeutsche Verlag ist mit seinen Umsatzerlösen deutlich unter den Erwartungen geblieben. Betrugen diese im vergangenen Jahr noch 808 Mio Euro, so wurden für das aktuelle Geschäftsjahr lediglich 719,9 Mio erzielt.
Neben dem schwierigen Geschäft mit dem Flaggschiff „Süddeutsche Zeitung“ ist auch der Fachinformationsbereich SVHFI noch mitten in der Flaute. Durch eine Neuaufstellung in vielen Bereichen, etwa die Zusammenführung verschiedener Fachzeitschriften und Buchreihen, habe man aber das „Portfolio straffen und die Marktposition vieler Titel verbessern können“ Nach Aussage von SV-Geschäftsführer Klaus Josef Lutz soll der Fachinfobereich neben der SZ aber bedeutendster Bereich im Konzern bleiben. Über den Verkauf dieser Sparte war in der Vergangenheit immer wieder spekuliert worden [mehr…].

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.