Bertelsmann will Anteile an Penguin erhöhen

Bertelsmann-Chef Thomas Rabe plant laut manager magazin, den Anteil der Gütersloher am weltgrößten Buchverlag Penguin Random House zu erhöhen.

Gern würde er nach Angaben des Blattes von 53 auf 100% gehen. Aber Rabe kann laut manager magazin die 1,5 Mrd Euro derzeit nicht aufbringen, die Pearson für seine 47% verlangt. Rabe könnte also erst einmal 17% zukaufen, danach scheibchenweise bis auf 100% erhöhen. Pearson habe signalisiert, „keine Eile zu haben“ mit dem Verkauf.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.