Umsatzplus von 42,2 Mio. Euro Klett Gruppe: Positive Bilanz für Geschäftsjahr 2016

Für die Klett Gruppe war 2016 ein erfolgreiches Geschäftsjahr mit einem Umsatzplus von 42,2 Mio. Euro. Der Gesamtumsatz stieg im Vergleich zum Vorjahr von 495,1 Mio. Euro auf 537,3 Mio. Euro. Das Ergebnis vor Steuern verzeichnet ein Wachstum von 5,4 Mio. Euro und liegt für 2016 bei 22,5 Mio. Euro (2015: 17,1 Mio. Euro), heißt es in einer Presseerklärung.

Die Bildungsverlage der Gruppe konnten sich trotz Unsicherheiten in der deutschen Schulpolitik „im Markt gut behaupten und weitere Marktanteile hinzugewinnen“. Mit einer stetig wachsenden Anzahl digitaler Angebote für Schüler und Lehrer „gestalten die Bildungsverlage im In- und Ausland aktiv die zunehmende Digitalisierung der Branche“.

Während die Nachfrage bei den Weiterbildungsangeboten der Klett Fernschulen konstant ist, entwickelt sich der Hochschulmarkt weiterhin dynamisch. Mit der Übernahme der Fachhochschulen Cologne Business School (CBS) und der Europäischen Fachhochschule (EUFH) im Januar 2016 konnte das Bildungsunternehmen seine Position im Markt stärken.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.