Top-Personalie Klaus Kämpfe-Burghardt übernimmt bei Bonnier neue Aufgaben / Joachim Kaufmann für ihn zu Carlsen

Das wird schon seit Wochen unter der Decke gehalten, dass Klaus Kämpfe-Burghardt, neben Klaus Humann seit sieben Jahren Carlsen Geschäftsführer, den zur schwedischen Bonnier-Gruppe gehörenden Verlag verlassen wird. Doch er geht nicht zur Konkurrenz, wie von vielen spekuliert, sondern macht innerhalb des Mutter-Konzerns Karriere: Er wird

Klaus Kämpfe-Burghardt

ab März 2006 innerhalb der Bonnier Media Holding ein neues Geschäftsfeld mit internationaler Ausrichtung aufbauen.

Sein Nachfolger bei Carlsen steht schon fest: Es ist Joachim Kaufmann (32). Er wird zum 1. März 2006 die Kaufmännische Geschäftsführung des Carlsen Verlages übernehmen. Nach Stationen

Joachim Kaufmann

bei Herder, Christophorus und Random House ist Joachim Kaufmann seit 1999 Gesamtvertriebsleiter beim beim Ravensburger Buchverlag.

Klaus Kämpfe-Burghardt hat bei Carlsen viel bewegt und bewegen müssen: Seiner Tätigkeit war aber nicht nur von Harry Potter geprägt – er war auch mitverantwortlich für den Ausbau und Erfolg der Marken Pixi, Lesemaus und Conni und der Mangas Dragon Ball und One Piece. [mehr…]

(NB: Wem der Nameseines Nachfolgers nicht nur in Verbindung mit Ravensburger bekannt vorkommt, der hat Recht: Joachim Kaufmann stammt aus einer angesehenen Verleger-und Drucker – Familie (Ernst Kaufmann Verlag) und war nominiert für den Sales Award 2003).

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.