Veranstaltungen Klapperschlange bewachte Bücher und gibt sie nun frei

Hanna Schandor, Hannes Matthias und Bärbel Albert vor dem Bücherregal mit den diesjährigen 60 Titeln

Gestern wurde in der Kinderbücherei in Frankfurt-Kalbach der Vorhang zum 32. Literaturwettbewerb Kalbacher Klapperschlange geöffnet. 60 Bücher in drei Alterskategorien, ausgewählt von einer 54-köpfigen Vorjury und dem Team der Klapperschlange, stehen nun in elf Ausleihstellen für die Leser von der 3. bis zur 10. Klasse (gerechnet für die Zeit nach den Sommerferien) bereit. Die Bücher wurden aus 268 Titeln ausgesucht.

„Wir konnten für die 32. Auflage des Jugendliterurwettbewerbs zwei neue Ausgabestellen hinzugewinnen“, erläuterte Christine Matthias vom Klapperteam – so die Selbstbezeichnung – die Neuerungen, „außerdem können nun auch Leser der Klassenstufe 10 teilnehmen.“

Seit 1988 wird die Kalbacher Klapperschlange an den Autor oder die Autorin des beliebtesten Buches verliehen und ist damit der älteste Jugendliteraturpreis Deutschlands. Alle Kinder, die mindestens fünf der vorgeschlagenen Titel gelesen und bewertet haben und ihre Meinung dazu bis zum 27. September eingeschickt haben, nehmen an der Kinderjury teil.

„Wir haben bereits weit über 100 Anmeldungen aus den Schulen erhalten“, freute sich Matthias. Anmelden kann man sich nicht nur in den teilnehmenden Schulen, sondern auch online unter kalbacher-klapperschlange.de. Für die Mitglieder des 1983 gegründeten Kindervereins Kalbach – dazu gehören gegenwärtig etwa 500, 250 davon sind Kinder und Jugendliche – und für die Online-Anmelder ist die Teilnahme an der Aktion kostenfrei, alle anderen zahlen fünf Euro.

Wer sich online anmeldet und nicht in die teilnehmenden Schulen gehen kann, muss sich allerdings selbst um die Bücher kümmern, die Titellisten für die Kategorien 3. und 4., 5. bis 7. und 8. bis 10. Klasse sind im Internet zu finden.

Am 9. November wird auf der 35. Kalbacher Kinderbuchmesse der Preis zum 32. Mal verliehen.

JF

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.