Kindle: Amazon schaltet Autorenplattform für englische, deutsche und französische Autoren frei

Amazon setzt offenbar seine Strategie fort, über die Autoren an Content-Rechte für den Kindle zu kommen, um dort Texte billig anbieten zu können. Wie das Unternehmen jetzt bekannt gibt, hat es seine Plattform für Autoren geöffnet, auf der sie weltweit ihre Texte als E-Books auf Englisch, Französisch und Deutsch anbieten können.

Dahinter steckt möglicherweise eine Doppelstrategie: Wahrscheinlich will Amazon damit auch dem App-Store Paroli bieten, wird gleichzeitig aber auch als Verleger immer aktiver. Bisher sei der

Zugang zum Desktop Publishing (DTP) nur für amerikanische Autoren möglich gewesen, schreibt Amazon in einer Pressemitteilung.

“Nun kann jeder Content-Inhaber Bücher auf Englsich, Deutsch und Französisch einer weltweit wachsenden Leserschaft anbieten”, sagt Russ Grandinetti, Vice President, Kindle Content. Weitere Sprachoptionen sollen in den kommenden Monaten hinzugefügt werden, heißt es. Bisher konnte das Unternehmen Paolo Coelho gewinnen, seine Texte auf portugiesisch sechs Monate als E-Books exklsiv für den Kindle zur Verfügung zu stellen [mehr…]. Zuvor hatte Stephen Covey seine amerikanischen Kindle-Rechte selbst ausgehandelt, [mehr…], [mehr…]. Auffindbar ist die Plattform hier: http://dtp.amazon.com.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.