Einsendeschluss: 30. November 2019 KIMI – Das Siegel für Vielfalt in Kinder- und Jugendbüchern geht in die zweite Runde / Verlage können ab sofort Bücher einreichen

Im Mai wurde in Berlin zum ersten Mal das KIMI-Siegel für Vielfalt in Kinder- und Jugendbüchern verliehen- wir berichteten. Für 2020 plant das KIMI-Team die zweite Verleihung des KIMI-Siegels, die im Rahmen eines KIMBUK-Festivals stattfinden soll. Verlage können ab sofort Buchexemplare einreichen. Einsendeschluss ist der 30. November.

Wie das KIMI-Team mitteilt, sollten die Titel folgende Vielfaltskriterien (auch in Kombinantionen) beinhalten:

  • Menschen mit Behinderungen
  • Menschen mit Fluchterfahrungen
  • People of Color
  • inter- bzw. transkulturelle /interreligiösen Lebenswirklichkeiten
  • Armutserfahrungen im kindlichen/familiären Alltag
  • Identifikationsmöglichkeiten für diverse Familienkonstellationen: Ein-Elter-Familien, LGBTIQ-Eltern- und Kinder-Konstellationen und –Erfahrungen, „Patchwork“-Familien, bildungsferne Familien, Familien mit alltäglichen Armutserfahrungen, Familien mit Adoptiv- oder Pflegekindern, Kinder ohne Eltern
  • Wertevielfalt
  • Sprachvielfalt und Sprachpraxen: Mehrsprachigkeit, Dialekte, sprachliche Besonderheiten, Einschränkung
  • Kulturen und Herkunft erfahrbar machen: Essen, Begrüßungen, Tanzen, Gewohnheiten, Bräuche, Musik, Feste, Rituale, Kleidung
  • Geschlecht, Geschlechterrollen, vielfältige Gender-Identitäten (LGBTIQ), sexuelle Orientierung, Geschlechterzuschreibungen
  • Menschenrechte, Frauenrechte
  • Erfahrungen mit Trauma, Krankheit, Tod
  • Politische Einstellungen
  • Berufe im Zusammenhang mit Genderrollen
  • Gefühle aus verschiedenen Sichtweisen erfahrbar machen
  • Konsumverhalten
  • Umwelt, Umweltbewusstsein, Verhältnis zur Natur

Alter: 0-16 Jahre

Formate: u.a. Pappbilderbuch, erzählendes Bilderbuch, Roman, Sachbuch, Hörbuch oder Hörspiel, Apps

Verlage sind aufgefordert möglichst drei Buchexemplare und wenn möglich ein PDF unter dem Kennwort KIMI-Jury bei Sandra Niebuhr-Siebert einzureichen. Die Anschrift: Fachhochschule Clara Hoffbauer Potsdam, z. Hd. Prof. Dr. Sandra Niebuhr-Siebert, Kennwort: KIMI, Hermannswerder 8a, 14473 Potsdam. E-Mail: s.niebuhr-siebert@fhchp.de).

 

 

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.