Personalia Kiepenheuer & Witsch strukturiert deutschsprachiges Lektorat neu / Jan Valk wird stellvertretender Programmleiter

Sandra Heinrici © Melanie Grande
Jan Valk © Max Grönert

Kiepenheuer & Witsch strukturiert das deutschsprachige Lektorat neu. Sandra Heinrici, seit 2008 bei KiWi, übernimmt – wie berichtet – die Gesamtverantwortung für den Programmbereich deutschsprachige Literatur. Seit Februar des Jahres verstärkt Mona Leitner als Lektorin ihr Team.

Ab dem 1. Juli wird Christian Neidhart als Lektoratsassistent im deutschsprachigen Lektorat arbeiten. Gleichfalls zum 1. Juli wird Jan Valk, seit zwei Jahren Lektor für deutschsprachige Literatur im Dumont Verlag, als Lektor und stellvertretender Programmleiter für deutschsprachige Literatur zu Kiepenheuer & Witsch wechseln. Jan Valk begann seine Verlagslaufbahn mit einem Volontariat und anschließender Assistenz im Lektorat von Kiepenheuer & Witsch, bevor er für sieben Jahre nach Berlin ging, wo er als Teil von ADLER & SÖHNE Literaturproduktion als freier Lektor, Radiojournalist und Veranstaltungsorganisator arbeitete. Er betreute zahlreiche internationale und deutschsprachige Titel für Verlage und Literaturagenturen – viele davon für Kiepenheuer & Witsch –, konzipierte Veranstaltungsreihen, etwa für das Haus der Kulturen der Welt, das Goethe Institut New York und das internationale Literaturfest lit.COLOGNE. 2014 war er Künstlerischer Leiter des Festivals „Was wir suchen, ist alles“ am Literaturhaus Frankfurt.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.