Darüber freut sich heute Kein&Aber Kevin Kwan verzaubert mit „Crazy Rich Asians“

Die Sichtbarkeit mancher Kulturen wird erst durch die Lektüre ermöglicht. Peter Haag, der Verleger von Kein & Aber, freut sich in dieser Woche besonders über den Autor Kevin Kwan, der mit seiner Crazy Rich Asians-Trilogie nun auch die deutschsprachige Welt verzaubert.

Peter Haag (c) Maurice Ettlin

Am Montag den 9. Dezember wurde der Autor im ZDF Heute journal portraitiert: „Die Crazy Rich Asians-Trilogie: Geschichten über die wahren Machthaber in Fernost, verpackt als Lovestory“, heißt es in dem Beitrag.

Einen Tag später erwähnt Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier Kevin Kwan in seiner Rede auf dem Staatsbankett zu Ehren der Präsidentin von Singapur. Er lobt Singapur als ein junges Land, das einen beeindruckenden Wandel durchgemacht hat. „Wenn heute immer mehr Deutsche den Weg nach Singapur finden, dann nicht nur als Touristen auf der Suche nach den Crazy Rich Asians, wie der Roman von Kevin Kwan und dessen erfolgreiche Verfilmung heißen, über die meine Landsleute letztes Jahr geschmunzelt haben“, sagte er in seiner Rede.

Erfreulich auch, dass Band 2 der Trilogie, Crazy Rich Girlfriend, neu auf Platz 16 der Independent-Bestsellerliste des Börsenblatts eingestiegen ist.

Das i-Tüpfelchen ist dann noch der Buchtipp im ZDF Morgenmagazin, der am Dienstag, den 17. Dezember um 6.15 Uhr, 7.15 Uhr und 8.15 Uhr ausgestrahlt wird.

Bleibt zu hoffen, dass die nächsten Wochen uns einige ruhige Tage bescheren, an denen man nichts lieber macht, als sich mit einem guten Buch auf die Couch zu legen. Peter Haag empfiehlt: Kevin Kwan.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.