15 Titel nominiert Katholischer Kinder- und Jugendbuchpreis 2020: Empfehlungsliste veröffentlicht

Die Jury des Katholischen Kinder- und Jugendbuchpreises unter Vorsitz von Weihbischof Robert Brahm (Trier) hat 15 Titel für die diesjährige Empfehlungsliste des Preises ausgewählt. 71 Verlage haben sich mit 231 Büchern am Wettbewerb beteiligt. Die Entscheidung über den Preisträger wird am 11. März bekanntgegeben.

Die Empfehlungsliste:

  • Helen Bate: Peter in Gefahr (Moritz Verlag)
  • Rébecca Dautremer: Das Stundenbuch des Jacominus Gainsborough (Insel Verlag), übersetzt von Eva Moldenhauer
  • Reinhard Ehgartner, Linda Wolfsgruber: Eine Weihnachtsgeschichte (Tyrolia)
  • Will Gmehling: Freibad. Ein ganzer Sommer unter dem Himmel (Peter Hammer Verlag)
  • Lena Hach: Grüne Gurken (Mixtvision Verlag)
  • Linde Hagerup: Ein Bruder zu viel (Gerstenberg Verlag), Illustration Felicitas Horstschäfer, übersetzt von Gabriele Haefs
  • Marianne Kaurin: Beinahe Herbst (Atrium Verlag), übersetzt von Dagmar Mißfeldt
  • Susan Kreller: Elektrische Fische (Carlsen)
  • Georg Langenhorst, Tobias Krejtschi: Die beste Geschichte aller Zeiten (Verlag Katholisches Bibelwerk), Illustration Tobias Krejtschi
  • Alois Prinz: I have a dream (Gabriel Verlag)
  • Jason Reynolds: Long way down (dtv Reihe Hanser), übersetzt von Petra Bös
  • Thomas Römer, Léonie Bischoff: Die Geschichte der Bibel (Verlagshaus Jacoby & Stuart), Illustration Léonie Bischoff
  • Einar Turkowski: Aus dem Schatten trat ein Fuchs (Gerstenberg Verlag)
  • Hannes Wirlinger: Der Vogelschorsch (Verlagshaus Jacoby & Stuart), Illustration Ulrike Möltgen
  • Mirjam Zels: Turmbau geht schief (camino)

Der Preis wird am 27. Mai 2020 in Mainz durch den Vorsitzenden der Publizistischen Kommission der Deutschen Bischofskonferenz, Bischof Dr. Gebhard Fürst (Rottenburg-Stuttgart), verliehen. Der Jury gehören neben Weihbischof Robert Brahm (Vorsitz) auch Prof. Dr. Norbert Brieden, Cornelia Klöter (Leipzig), Bettina Kraemer (Bonn), Susanne Kriesmer (Burgbrohl), Dr. Heidi Lexe (Wien), Dr. Klara Asako Sarholz (Bottrop), Prof. Dr. Markus Tomberg (Fulda), Elisabeth Wagner-Engert (Ellgau) und Anna Winkler-Benders (Frankfurt) an.

 

 

 

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.