Personalia Jutta Willand-Sellner verlässt Lübbe / Verlag richtet das Lizenzgeschäft neu aus

Jutta Willand-Sellner

Bastei Lübbe und Jutta Willand-Sellner (Foto), Leiterin Lizenzen Eichborn/Quadriga & Film- und TV-Rechte, beenden ihre über vierjährige Zusammenarbeit. Mehr als zwanzig Jahre war Willand-Sellner Leiterin der Vertrags- und Lizenzabteilung des Eichborn Verlags in Frankfurt am Main, bevor sie im Mai 2012 zu Bastei Lübbe kam [mehr…] und die Lizenzen von Eichborn und Quadriga sowie die Vermarktung der Filmstoffe des Unternehmens verantwortete.

Sie sorgte für die Vergabe von über 40 Übersetzungslizenzen von Timur Vermes‚ Debüt Er ist wieder da, der zum Weltbestseller wurde. Auch die Vergabe und Betreuung der Lizenz zur Verfilmung des Romans, die einer der größten Kinoerfolge der letzten Jahre war, lag in ihrer Verantwortung. Klaus Kluge, Vorstand der Bastei Lübbe AG: „Ohne Frau Willand-Sellner wäre der überragende Gesamterfolg von ‚Er ist wieder da‘ nicht möglich gewesen.“

Nun richtet Kluge das Lizenz- und Filmgeschäft neu aus. Die Lizenzierung sämtlicher Auslandsrechte Print und Digital wird künftig in der Verantwortung von Christian Stüwe gebündelt, der das Lizenzgeschäft von Bastei Lübbe seit bald 25 Jahren leitet. Ihm obliegt auch weiterhin der Bereich Inlandslizenzen Print; für das Lizenzgeschäft Inland digital ist Sarah Mirschinka verantwortlich. Bei den Filmrechten liegt der Fokus künftig auf dem Kinder- und Jugendbuch in engerer Zusammenarbeit mit dem Erfurter Filmstudio Bastei Media.

Jutta Willand-Sellner verlässt das Unternehmen, „um sich neuen Aufgaben zu stellen“. Vorstand und Kollegen danken ihr für die engagierte und erfolgreiche Zusammenarbeit, heißt es in der Presseerklärung.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.