"Nicht nur Stimme des Nachwuchses, sondern auch Experten in der Branche" Junge Verlagsmenschen tagten in Stuttgart

Das 10. Jahrestreffen der Jungen Verlagsmenschen am vergangenen Samstag zog rund 170 Teilnehmer und Teilnehmerinnen aus ganz Deutschland nach Stuttgart. Unter dem Motto „Young? Professional! JVM trifft HdM“ fand das Treffen in diesem Jahr gemeinsam mit der Hochschule der Medien statt. In Workshops zu Themen wie Digitalisierung, Verhandlungsführung und Storytelling bildete sich der Branchennachwuchs auch in diesem Jahr weiter. Für Nichtmitglieder des Vereins wurden während der Mitgliederversammlung erstmals parallel Panels, zum Beispiel zu Influencermarketing, angeboten.

Die Jungen Verlagsmenschen bei ihrer Tagung in Stuttgart

Ein Rückblick auf die Vereinsarbeit im vergangenen Jahr und die Anpassung der Vereinsordnung standen im Mittelpunkt der Mitgliederversammlung. So wird sich der Mitgliedsbeitrag von 12 auf 15 Euro erhöhen, um neue Projekte der Arbeitsgruppen und Veranstaltungen der 15 Städtegruppen stärker finanziell unterstützen zu können. Hierzu zählt seit diesem Jahr auch die wieder gegründete Städtegruppe in Zürich.

Besonders positiv wurde bei der Mitgliederversammlung vermerkt, dass der Bekanntheitsgrad des Vereins durch Veranstaltungen und zahlreiche Kooperationen im vergangenen Jahr deutlich gestiegen sei. „Damit erreichen wir eins unserer Hauptziele: nicht nur als Stimme des Nachwuchses, sondern auch als Experten in der Branche wahr- und ernst genommen zu werden“, so die erste Vorsitzende Cigdem Aker.

Nach der Einführung des Gütesiegels für Volontariate im März 2018 ist außerdem das Interesse und die Nachfrage aus der Branche nach der Auszeichnung weiter gewachsen. „Wir sind nach dem Start des Gütesiegels in Leipzig jetzt in der großartigen Position, dass wir nicht mehr proaktiv auf Verlage zugehen müssen, sondern, dass große wie kleine Häuser nun bei uns direkt anklopfen. Somit freuen wir uns schon sehr auf die Frankfurter Buchmesse und die Verleihung der ersten Gütesiegel!“, sagt Selina Reimer, JVM-Vorstandsmitglied und Sprecherin der AG Nachwuchsrechte.

Zum Abschluss der Mitgliederversammlung wurde einstimmig ein neues Ehrenmitglied gewählt: Lena Augustin (Vorsitzende bis 2017) trug in den letzten Jahren maßgeblich zur Professionalisierung und Weiterentwicklung des Vereins bei.

Einen Ausblick gab auch die 2017 gegründete AG Young Professionals: So erarbeitet die AG zurzeit ein Mentoringprogramm und Maßnahmen für die Vernetzung und Weiterbildung von Young Professionals.

Im nächsten Jahr feiert der Junge Verlagsmenschen e.V. bereits seit 10-jähriges Bestehen und wird unter dem Motto „Generation JVM – schon 10 Jahre jung“ ein ganzes Wochenende auf dem Mediacampus in Frankfurt feiern, netzwerken und sich weiterbilden.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.