Personalia Jürgen Harth verlässt Hanser


Jürgen Harth

Jürgen Harth, Leiter Online Services und Business Development bei Hanser, geht neue Wege: Nach 16 Jahren hat der langjährige AKEP-Sprecher die Münchner Verlagsgruppe am 28. Februar verlassen.

Unter Harths Leitung wurden bei Hanser zahlreiche Online-Portale und digitale Angebote entwickelt. Herausragend die Entwicklung des ersten E-Book inside Angebots in Deutschland, das insbesondere im Fachbuch einen Branchenstandard setzte und. In der Belletristik ging die technische Umsetzung des ersten kostenpflichtigen digitalen Fortsetzungsromans „Morgen mehr“ in jeder Hinsicht neue Wege und wurde auf der Frankfurter Buchmesse mit dem Virenschleuderpreis 2016 ausgezeichnet.

Gleichzeitig ist Jürgen Harth ein engagierter Branchen-Vertreter: Als ehemaliger AKEP-Sprecher leistete er über zehn Jahre lang digitale Aufbauarbeit für die Branche und war darüber hinaus im Verlegerausschuss und im Branchenparlament des Börsenvereins aktiv.

Stephan D. Joß, Geschäftsführer des Hanser Verlags, zu Harths Weggang: „Für die langjährige und erfolgreiche Arbeit sind wir Jürgen Harth sehr dankbar. Unter seiner Leitung hat sich Hansers Digitalgeschäft hervorragend entwickelt und er hat viele innovative Impulse gesetzt. Wir wünschen Herrn Harth auf seinem weiteren Berufsweg nur das Beste.“

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.