Personalia Judith Mandt verlässt Rowohlt

Judith Mandt © Alina Jahrmarkt

Judith Mandt, die vor circa einem Jahr als Lektorin für Wunderlich, rororo und Polaris zu Rowohlt kam (wir berichteten), verlässt den Verlag nach 14 Monaten wieder, „um ab September an einem neuen Standort und in neuer Funktion anzudocken (die Hauptstadt ruft).“

Mandt selbst sagt über ihren Weggang: „Als Rheinländerin bin ich mit dem kölschen Grundgesetz bestens vertraut und muss immer wieder feststellen: Es steckt viel Wahres darin, selbst wenn man sich nicht gerade im Rheinland aufhält.
Denn solche Paragrafen wie „Et bliev nix wie et wor“ (Übersetzung: Sei offen für Neuerungen) und „Et kütt, wie et kütt“ (Übersetzung: Vertraue dem Schicksal) treffen nun auch auf meine aktuelle Situation zu.“

 

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.