Die Auftaktveranstaltung des Branchenjahres ist restlos ausgebucht Auf der Suche nach Orientierung: Jahrestagung 2020 der IG BellSa hat begonnen

Ein erstes Bild aus München mit dem scheidenden Sprecherkreis Annette Beetz, Dr. Andreas Rötzer und Felicitas von Lovenberg (v.l.)

Die jedes Jahr mit Spannung erwartete Jahrestagung der IG BellSa (wieder restlos ausgebucht), hat im Literaturhaus München begonnen. Mit Spannung erwartet wird auch, wie sich wohl der neue Sprecherkreis der IG zusammensetzen wird (Felicitas von Lovenberg, Annette Beetz, Dr. Andreas Rötzer stehen heute zum letzten mal in dieser Funktion auf dem Podium).

Die Jahresauftaktveranstaltung steht in diesem Jahr unter dem Leitgedanken „Orientierung für die Zukunft“: Welche Rolle spielt Künstliche Intelligenz in den kommenden Jahren für die Buchbranche? Müssen Autoren künftig mehr als nur „gut schreiben“ können, um immer interaktiver ihre LeserInnen zu gewinnen? Wählen (neue) BuchkäuferInnen nach Inhalten oder Bedürfnissen? Was bedeutet der Brexit 2020 für länderübergreifende Buchmarkt-Kooperationen?

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.