Jo Nesbø und Dörte Hansen im Start-Paket Aufbau einer exklusiven Marke bei Random House: Penguin kommt im Herbst mit erstem Hardcover-Programm

Nach der erfolgreichen Einführung des deutschsprachigen Penguin Taschenbuchverlags vor zwei Jahren erscheint im Herbst  das erste Penguin-Hardcover-Programm. Britta Egetemeier, Verlagsleiterin von Penguin Hardcover, und Wolfgang Ferchl, Publisher at Large, kündigen mit dem Startprogramm ein „Fest für die Leser“ an: Neben etablierten Autoren wie Jo Nesbø  werden als weitere Spitzentitel der neue Roman von Dörte Hansen sowie die Autobiographie von Tina Turner erscheinen. Im Zuge der Neugründung von Penguin Hardcover werden der Knaus Verlag und das Literaturprogramm der DVA vereint und unter dem bei Lesern und Buchhändlern weltweit bekannten Signet von Penguin weitergeführt.

Penguin-Hardcover-Macher: Britta Egetemeier, Horst Lauinger, Claudia Vidoni, Julia Hoffmann, Jens Dehning, Marion Kohler und Wolfgang Ferchl (v.l.)

 

Mit diesem Schritt reagiert die Verlagsgruppe auf Veränderungen in der Branche: „Ich bin sehr froh, dass wir nach dem gelungenen Launch von Penguin Taschenbuch unter der Leitung von Eva Schubert nun einen weiteren wichtigen Schritt in die Zukunft gehen“, sagt Thomas Rathnow, in der Geschäftsführung der Verlagsgruppe Random House zuständig für den Verlegerbereich Penguin. „Die Strahlkraft der Marke Penguin hilft uns dabei, neue Wege einzuschlagen und unsere Autoren auf innovative Weise mit möglichst vielen Lesern zu verbinden.“

Im frisch ausgelieferten März-BuchMarkt erklären Verlagsleiterin Britta Egetemeier und Publisher at large Wolfgang Ferchl genau, was sie vorhaben. Hier geht’s zum E-Paper (Seite 34).

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.