Auftakt in Anwesenheit von König Willem-Alexander und Königin Máxima Im August geht die Lesereihe „Niederländische Autoren im Land Brandenburg“ in die dritte Runde

König Willem-Alexander und Königin Máxima der Niederlande besuchen derzeit das Land Brandenburg. Aus diesem Anlass fand gestern Abend in der Historischen Saftfabrik in Werder ein Literarisches Dinner statt, das die Niederländische Botschaft zusammen mit dem Brandenburgischen Literaturbüro veranstaltete. Moderiert von Luzia Braun sprachen der niederländische Autor Tommy Wieringa und der in Wilhelmshorst lebende Autor Lutz Seiler über das Thema „Kultur im ländlichen Raum“.

Auf dem Podium: Tommy Wieringa, Lutz Seiler und Luzia Braun

Das Dinner gab einen schönen Vorgeschmack auf die inzwischen dritte Ausgabe der Reihe „Niederländische Autoren im Land Brandenburg 2019“. Das Brandenburgische Literaturbüro knüpft damit an die Tradition an, niederländische Literatur – wie bereits 2006 und 2016 – vorzustellen und auf neueste Entwicklungen aufmerksam zu machen.

Insgesamt sind zehn Veranstaltungen an sieben Orten geplant. Auch Tommy Wieringa kommt dann wieder nach Brandenburg. Am 10. Oktober stellt er im Peter-Huchel-Haus in Wilhelmshorst seinen neuen Roman Santa Rita vor, der im Herbst im Hanser Verlag erscheint und die tristen Erfahrungen des Lebens in der niederländisch-deutschen Grenzregion beleuchtet. Zum Auftakt der Reihe ist H.M. van den Brink am 12. August im Literaturladen Wist in Potsdam zu Gast. Erwartet werden außerdem Marente de Moor, Jan Konst, Pauline de Bok und Lot Vekemans.

Alle Veranstaltungen finden Sie auf der Website des Brandenburgischen Literaturbüros.

 

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.