Veranstaltungen Ideen zum Welttag des Buches: Vom Mittelalter bis zum Lesen gegen rechts

Nicht nur die Mayersche [mehr…] sondern auch der Landesverband Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen hat gute Ideen zum 23. April. Unter dem diesjährigen Motto: „Welttag des Buches – Hier. Und überall“ finden zahlreiche Veranstaltungen statt, von denen man sich noch schnell inspirieren lassen kann.

Am 22. April findet die Auftaktveranstaltung des Landesverbandes Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen statt. In einer Gemeinschaftsveranstaltung des Landesverbandes mit dem Kuratorium Haus des Buches in Leipzig wird der Literaturnobelpreisträger 2002 und Träger des Leipziger Buchpreises zur Europäischen Verständigung 1997 Imre Kertész aus seinem bei Rowohlt erschienenem „Dossier K.“ lesen.

Darüber hinaus haben sich zahlreiche Buchhandlungen und Verlage besonderes ausgedacht:

In Aue haben zwei Schulklassen nach dem Besuch der Buchhandlung Fischer im März Geschichten geschrieben. Diese Geschichten werden in einem Sammelband zusammengefasst und den beteiligten Kindern am Welttag des Buches in der Buchhandlung übergeben.

Der Buch + Kunst Laden Sigrid Lindner in Stollberg führt einen Abend unter dem Motto „Mittelalter“ mit einer Lesung von Sabine Ebert durch. Umrahmt wird der Abend, der in dem Saal der Sparkasse Erzgebirge stattfindet, durch mittelalterliche Flötenmusik und einer Modenschau zum Thema. Auch für das leibliche Wohl wird durch obergäriges Bier und Treberbrote gesorgt.

Vor der Thalia Buchhandlung in Halle wird der Mitteldeutsche Verlag in einer Informationsveranstaltung zum Thema „Warum kostet nicht jedes Buch 4,99 Euro?“ für Passanten und interessierte Leser die Zusammensetzung des Buchpreises transparent darstellen und damit auch den Wert eines Buches vermitteln.

In Hohenmölsen findet vom 23. bis zum 27. April gar eine ganze Woche des Buches statt.
Die Woche beginnt mit einer Bücherrallye für Schüler am Vormittag. Weiter finden in dieser Woche u.a. Lesungen, Märchenstunden, ein Kostümwettbewerb, Vorträge, Mal- und Schreibwettbewerbe und vieles andere mehr statt. Als Veranstalter fungieren Weltladen & Bücherstube.

Unter dem Titel „Lehsen billdet, auch Dir!“ werden in Salzwedel außergewöhnliche Buchgeschichten über seltsame Bücher erzählt . Auch findet ein Quiz statt. Mit Musik und Büchertischen soll es in der Bücherecke Salzwedel ein kurzweiliger und anregender Abend rund um das Buch werden.

An vier Terminen wird jeweils eine Klasse des Carl-Hermann-Gymnasiums aus Schönebeck in die Buchhandlung am Rathaus eingeladen. Dort werden die Arbeitsabläufe in einer Buchhandlung erklärt, anschließend findet ein Quiz statt und die Kinder erhalten das Buch „Ich schenk Dir eine Geschichte“.

Vom 16. bis zum 23. April 2007 veranstaltet die Buchhandlung Tintenherz eine Bücherrallye durch alle Erfurter Buchhandlungen und Bibliotheken – kurzum überall, wo es Bücher gibt. Zielgruppe sind Kinder und Jugendliche ab sechs Jahren. Ein Stempel auf dem Mitmachformular zählt als Siegespunkt. Alle Teilnehmer erhalten das Buch „Ich schenk dir eine Geschichte“, dazu werden noch ein erster, zwei zweite und drei dritte Plätze als Büchergutscheine für die Buchhandlung Tintenherz vergeben.

Vom 23. bis 28. April findet in der Buchhandlung Rockenstein eine Lesewoche gegen Rassismus statt. So werden am 23. und 24. April jeweils zwei Klassen zu einer Buchvorstellung erwartet. In Zusammenarbeit mit dem Staatlichen Hennebergischen Gymnasium werden den Schülern Titel gegen Rassismus vorgestellt. Anschließend dekorieren die Schüler ein Schaufenster zu diesem Thema.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.