Signal an alle Verlage: Die Print-Vorschauen werden abbestellt Hugendubel wird Novitäteneinkauf nur noch digital durchführen – “ausschließlich” per VLB-TIX

Die Botschaft an die Verlage ist nicht zu überhören, sie ist ein deutliches Signal in Richtung Digitale Vorschau: Alle 100 Hugendubel – Läden werden zum Herbst 2018 komplett auf VLB-TIX umstellen und den Einkauf nur noch digital durchführen. Nach “erfolgreicher Testphase gemeinsam mit vielen Verlagen hat sich Hugendubel, eines der größten inhabergeführten Buchhandelsunternehmen Deutschlands, nun für die komplette Einführung der digitalen Vorschau VLB-TIX entschieden. So wird Hugendubel bereits den Novitäteneinkauf Herbst 2018 für Bücher ausschließlich digital durchführen und die Printvorschauen bei den Verlagen abbestellen.”

Hugendubel beschäftigt sich von Beginn an mit dem Einsatz von VLB-TIX, dem digitalen Titelinformationssystem der MVB. Seit dem Launch der Plattform hat dsa Unternehmen sofort begonnen, die Prozesse rund um den Novitäteneinkauf neu zu strukturieren. So wurde VLB-TIX schon sehr früh als Informationstool zunächst nur für das zentrale Sortimentsmanagement eingesetzt, derzeit findet die Einführung in allen über 100 Hugendubel Filialen, einschließlich der Hugendubel Karstadt Filialen statt.
In der heute veröffentlichten Pressemitteilung wird deutlich, dass Hugendubel Bewegung in die Diskussionen um die Durchsetzung der digitalen Vorschauen bringen will: “Wir freuen uns sehr über die endgültige Einführung der Software“, sagt Nina Hugendubel, geschäftsführende Gesellschafterin. „Der ohnehin komplexe Einkaufs- und Auswahlprozess wird durch VLB-TIX extrem erleichtert. Davon profitieren nicht nur unsere Mitarbeiter, sondern auch unsere Kunden, da die Titel-Auswahl noch besser wird und mehr Zeit für die Beratung bleibt.“

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.