Auszeichnungen hr2-Hörbuchbestenliste kürt “Requiem für Ernst Jandl” und “Mach die Biege, Fliege!”

Die Jury der hr2-Hörbuchbestenliste hat die Hörbücher des Jahres 2017 gewählt: Ausgezeichnet werden Requiem für Ernst Jandl (speak low) von Friederike Mayröcker und Lesch Schmidt und Mach die Biege, Fliege! (headroom) von Kai Pannen.

In der hr2 Jurybegründung für Requiem für Ernst Jandl als “Hörbuch des Jahres 2017” heißt es: „Es ist eine leidenschaftliche, aber unsentimentale Hymne auf eine große Liebe. Ihr wienerisch gefärbter Singsang kontrastiert wunderbar mit der ruhig-rauen Stimme Dagmar Manzels, die weitere Texte Mayröckers spricht. Kombiniert mit Musik des Komponisten Lesch Schmidt entstand ein einzigartig dichtes Gewebe aus Klang, Rhythmus und Sprache. Eine Collage, die aus der Jahresproduktion deutschsprachiger Hörbücher weit herausragt.“

Zum „Kinder und Jugendhörbuch des Jahres 2017“ Mach die Biege, Fliege! heißt es: „Seit Weihnachten sind die Spinne Karl-Heinz und die Fliege Bisy dicke Freunde und leben gemütlich in einer Wohnung. Doch mit dem Frühjahrsputz werden sie unsanft vertrieben. Auf der Suche nach einer neuen Behausung erleben sie so manches Abenteuer. Mit den großartigen Stimmen von Mechthild Großmann, Felix von Manteuffel, Jens Wawrczeck und anderen und mit viel Witz und Liebe zum Detail umgesetzt, entstand ein überaus spannend inszenierter Hörspaß, der auch beim Wiederhören begeistert.“

Das Kinderhörbuch des Jahres ist als „Hörbuch-Preis der Landeshauptstadt Wiesbaden“ mit 10.000 Euro dotiert und wird am Sonntag, 28. Januar, ab 15 Uhr im Kleinen Haus des Hessischen Staatstheaters Wiesbaden im Rahmen einer Kinder-Hörgala verliehen. Das bunte Mitmachprogramm für Kinder ist gleichzeitig auch Abschluss des hr2-Hörfests Wiesbaden 2018. Der Eintritt kostet 9 Euro, für Kinder 5 Euro. Die Auszeichnung „Hörbuch des Jahres“ wird am Dienstag, 6. März 2018, in Köln gemeinsam mit dem Deutschen Hörbuchpreis im WDR-Funkhaus verliehen. Das Preisgeld in Höhe von 3.333 Euro wird von der hr media Lizenz- und Verlagsgesellschaft mbH, Frankfurt am Main, ausgelobt und zur Verfügung gestellt.

Auf der Shortlist für das „Hörbuch des Jahres“ standen in diesem Jahr:

  • Franz Kafka: Das Schloss – Hörspiel, 12 CDs, Der Hörverlag / BR
  • W.G. Sebald: Austerlitz, 9 CDs, Der Hörverlag / hr2-kultur
  • Für immer. Peter Kurzeck erzählt sein Schreiben, 1 CD, supposé Verlag

Das Kinder- und Jugendhörbuch des Jahres setzte sich unter anderem gegen folgende Publikationen durch:

  • E.T.A. Hoffmann: Nussknacker und Mausekönig, 2 CDs, Jumbo Verlag
  • Peter Wohlleben: Hörst du, wie die Bäume sprechen? Eine kleine Entdeckungsreise durch den Wald, 2 CDs, Oetinger Audio
  • Ulrike Beck: Johannes Gutenberg – Der Siegeszug des Buches, 1 CD, headroom

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.