Auszeichnungen HOTLIST 2020: Das sind die 10 Bücher des Jahres aus unabhängigen Verlagen

Die HOTLIST 2020, die alljährlich zehn Bücher aus unabhängigen Verlagen des deutschsprachigen Raums auszeichnet, ist gewählt. Die Jury benannte sieben Titel, drei weitere wurden auch in diesem Jahr durch ein Publikumsvoting bestimmt, für das über 3000 Stimmen abgegeben wurden.

Die 2009 erstmals veröffentlichte HOTLIST zeigt jedes Jahr anhand besonders herausragender Bücher die Qualität und Vielfalt der Produktion unabhängiger Verlage des deutschsprachigen Raums.

Das sind die Titel der Hotlist 2020:

  • Shelagh Delaney, A Taste Of Honey, AvivA Verlag
  • Kim Young-ha, Aufzeichnungen eines Serienmörders, cass verlag
  • Hamed Abboud, In meinem Bart versteckte Geschichten, Edition Korrespondenzen
  • Marco Dorati, Professorenmensa,Edition Monhardt
  • Helena Adler, Die Infantin trägt den Scheitel links, jung und jung
  • Michael Palin, Erebus,Mareverlag
  • Desmond Morris, Das Leben der Surrealisten,Unionsverlag
  • Christoph Schneeberger, Neon Pink & Blue, verlag die brotsuppe
  • Nora Gomringer, Gottesanbieterin, Voland & Quist
  • Christoph Höhtker, Schlachthof und Ordnung, weissbooks.w

Der Jury gehören 2020 an: Nora Zukker (Autorin und Literaturkritikerin), Gerlinde Tamerl (Wagner’sche Buchhandlung, freie Literaturkritikerin), Jörg Plath (Literaturredakteur Deutschlandfunk Kultur und Kritiker), Ulrich Gutmair (Kulturredaktion taz),
Christoph Danne (Autor, Buchhandlung Bittner)


Die Verlage, deren Bücher auf die Hotlist 2020 gewählt wurden, haben jetzt die Chance auf die Verlagspreise der Hotlist. Am 6. Oktober 2020 werden sie bekanntgegeben:
– Der Preis der Hotlist (dotiert mit 5000 Euro)
– Der Dörlemann ZuSatz (Satzarbeiten im Wert von 1500 Euro bei » Dörlemann Satz)

 

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.