Im Zentrum steht der Austausch und das Gespräch mit den Buchhändlerinnen Herwig Bitsche, Ralf Rebscher und Sebastian Zembol auf Verlegertour

Herwig Bitsche präsentiert Buchhändlerinnen sein Programm

Herwig Bitsche (NordSüd), Ralf Rebscher (Magellan) und Sebastian Zembol (Mixtvision) veranstalten ihren Verlegernachmittag nach Hamburg, Zürich und München nun auch in Berlin: 25 Buchhändlerinnen folgten am vergangenen Donnerstag der Einladung der drei Verleger ins Café Einstein auf der Kurfürstenstraße. Von ihren Philosophien und Überzeugungen, genauso aber von den Herausforderungen und darüber, wie AutorInnen, IllustratorInnen und deren Werke ihren Weg zu den Verlagen und in die Programme finden, erzählten die Verleger in entspannter Atmosphäre. Frühjahrsnovitäten wurden aus Herz gelegt, Dauerseller aus dem Gesamtprogramm empfohlen und auf noch verborgene Schätze hingewiesen.

Im Zentrum aber stand der Austausch und das Gespräch mit den Buchhändlerinnen darüber, was sie bewegt, welche Titel sie sich insbesondere von den drei unabhängigen Kinderbuchverlagen mit ihren individuellen Ausrichtungen wünschen. Jenseits der Massentauglichkeit und Publikumswirksamkeit, die Bücher immer auch brauchen, gebe es „eine deutliche Nachfrage nach dem besonderen, künstlerischen Buch – sei es inhaltlich wie auch herstellerisch“, lautete eine Erkenntnis.

Nachdem das Konzept nun schon zum vierten Mal so gut angenommen worden sei, planen die drei Verleger weitere Stationen im Sommer und im Herbst in Stuttgart und Wien.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.