Das Festival steht unter dem Motto »Große Erwartungen«, das sich auf den Roman von Charles Dickens bezieht Hanif Kureishi eröffnet das diesjährige Eventi letterari Monte Verità in Locarno

Hanif Kureishi eröffnet am 2. April im PalaCinema in Locarno die achte Ausgabe des Eventi letterari Monte Verità 2020, das vom 2. bis zum 5. April 2020 stattfindet. Das von Paolo Di Stefano geleitete Literaturfestival lädt auch in diesem Jahr wieder zahlreiche internationale Autorinnen und Autoren nach Ascona und Locarno ein. 2020 steht das Festival unter dem Motto »Große Erwartungen«, das sich auf den Roman von Charles Dickens bezieht und an dessen 150. Todestag in diesem Jahr erinnert. Zusammen mit den Gästen aus aller Welt soll an den vier Festivaltagen über die derzeitigen sozialen und kulturellen Umbrüche und die damit verbundenen Herausforderungen diskutiert werden.

Der Dramaturg, Drehbuchautor und Schriftsteller Hanif Kureishi wurde von der »Times« in die Liste der 50 wichtigsten britischen AutorInnen aus der Zeit nach dem 2. Weltkrieg aufgenommen und seine Werke wurden in 36 Sprachen übersetzt. Kureishi wuchs als Sohn eines pakistanischen Vaters und einer englischen Mutter in London auf, wo er schon früh mit rassistischen Vorurteilen konfrontiert wurde. Sein besonderes Interesse gilt dem kulturellen und ethnischen Mit- und Nebeneinander in den Schmelztiegeln der Großstädte.

Das detaillierte Programm der Eventi letterari wird im Februar bekanntgegeben.

 

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.