"Keine Angst vor schwierigen Themen" „Hamburger Tüddelband 2018“ geht an Martin Baltscheit

Im Rahmen des 10. Internationalen Harbour Front Literaturfestivals wurde Martin Baltscheit heute mit dem Hamburger Tüddelband 2018 ausgezeichnet. Der mit 3.000 Euro dotierte Preis für deutschsprachige Kinder- und Jugendbuchautoren wurde bereits zum sechsten Mal vergeben. Er zeichnet Autorinnen und Autoren aus, “die sich mit viel Freude, kontinuierlicher Kreativität und hoher Qualität der Literatur für junge Leser widmen”.

Martin Baltscheit heute in Hamburg ©Jonas Wölk

Aus der Jurybegründung: „Der Preisträger 2018 steht wie kaum ein anderer deutscher Schriftsteller für Vielseitigkeit im besten Wortsinn. Denn der studierte Kommunikationsdesigner Martin Baltscheit, Jahrgang 1965, bündelt seine zahlreichen Talente neben dem Bücherschreiben auch in den Produktionen von Theaterstücken, Hörspielen, (Trick)filmen und Apps; er ist Comiczeichner, Illustrator und Sprecher. Kein Wunder, dass seine Bücher und Hörbücher als Bestseller in zahlreichen deutschen Verlagen erscheinen und die Liste seiner Auszeichnungen schier unendlich scheint. Ständig entstehen neue liebevolle und originelle Geschichten, die Kinder begeistern: Ständig entstehen neue liebevolle und originelle Geschichten, die Kinder begeistern: Die Geschichte vom Löwen, der nicht bis 3 zählen konnte, Der kleine Herr Paul, Krähe und Bär und Nur ein Tag. Doch nicht nur Martin Baltscheits literarische Qualität ist unumstritten, auch als Live-Performer auf der Bühne begeistert er sein Publikum, ob im kleinen Workshop oder bei der großen Leseshow mit Live-Zeichnen. Dabei hat Martin Baltscheit keine Angst vor schwierigen Themen und ist sicher: Man kann jedes Thema so gestalten, dass auch Kinder es verstehen und dabei im Idealfall unvergessliche Bilder und Erinnerungen schaffen!“

Schirmherrin Christine Kühne, Ehefrau von Harbour Front-Hauptförderer Prof. Dr. h.c. Klaus-Michael Kühne, und Katrin Hörnlein, Ressortleiterin „Junge Leser“ DIE ZEIT, überreichten die Auszeichnung heute Vormittag in der Hauptkirche St. Katharinen in Anwesenheit zahlreicher Gäste, darunter viele Hamburger Schülerinnen und Schüler. Bei der Preisverleihung stellte Martin Baltscheit einige seiner beliebtesten Bücher vor, erzählte im Gespräch mit Katrin Hörnlein von seinem kreativen Leben und Schaffen und machte seinen Zuhörern wie immer vor allem eines: Lust auf mehr!

 

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.