Aus der Werkstatt der Verlage (XXVII) Günther Butkus: „Gute Geschichten helfen uns in der Isolation. Dafür machen wir unsere Bücher“

Die Verleger-Blicke in den Editorials der Herbstvorschauen auf ihre jeweiligen neuen Programme und auf die Branche derzeit wollen wir in loser Folge mit Ihnen teilen. Hier heute der Brief von Pendragon -Verleger Günther Butkus:

Günther Butkus: „Gute Romane lassen uns verreisen. Und man nimmt viel von der Reise mit. Dafür machen wir unsere Bücher!“

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

wir bleiben trotz Corona unserer Linie treu: – und wir verbinden gute Geschichten mit historischen Ereignissen. Zuletzt hat Anke Gebert in ihrem auf Tatsachen beruhenden Roman Wo du nicht bist eine bemerkenswerte Liebe in dunklen Zeiten beschrieben.

Auch der Roman Caribou des kanadischen Autors Kevin Major beruht auf wahren Begebenheiten. Im Oktober 1942 ereignet eines der tragischsten Kriegsereignisse während der Atlantikschlacht in der Region um Neufundland: Die Caribou, eine zivile Fähre, wird in der Cabotstraße von einem deutschen U-Boot abgeschossen und sinkt innerhalb von 5 Minuten. Kevin Major zeichnet in seinem neuen Roman Caribou ein lebendiges Bild der menschlichen Tragödien und gibt den Alliierten aber auch den Deutschen eine Stimme – und erkundet so spannungsreich und emphatisch beide Seiten der Front.

Zum Blättern in der Vorschau hier klicken

Endlich in einer neuen Übersetzung erscheint Die rote Tapferkeitsmedaille von Stephen Crane. In dem Roman wird erstmals über den Krieg aus der Sicht einfacher Soldaten erzählt. Für Ernest Hemingway „eines der besten Bücher unserer Literatur“. Die Neuedition wird ergänzt durch die Erzählung Der Veteran sowie durch ein Nachwort von Thomas Schneider und einen umfangreichen Crane-Essay von Rüdiger Barth.

In seinem Roman Mr. Crane beschreibt Andreas Kollender das Leben dieses Genies, der Reporter, Schriftsteller und Abenteurer war und viel zu früh, mit nur 28 Jahren, 1990 in Badenweiler an den Folgen einer Tuberkuloseerkrankung starb. Der Roman ist aber auch eine berührende Liebesgeschichte zwischen Crane und der jungen Krankenschwester Elisabeth.

Als deutsche Erstausgabe erscheint mit Blues in New Iberia ein weiterer fulminanter Roman von James Lee Burke, dessen Dave-Robicheaux-Reihe viele treue Leser in Deutschland hat. Robicheaux hat ein Herz für die Gestrauchelten und ein gesundes Misstrauen gegenüber Leuten, denen scheinbar alles zufällt. Dieser Fall ist besonders heikel, weil ausgerechnet seine Tochter Alafair während seiner Ermittlungen in Gefahr gerät …

Gute Romane lassen uns verreisen. Und man nimmt viel von der Reise mit. Dafür machen wir unsere Bücher!

Bisher brachten wir die Editorials von

Christoph Links

Lucien Leitess,

Daniel Kampa, 

Lothar Schirmer,

Christian Strasser

Sebastian Guggolz

Gerhard Steidl,

Joachim von Zepelin und Christian Ruzicska,

Constanze Neumann,

Gregory C. Zäch,

Dr. Stephanie Mair-Huydts und Steffen Rübke

Heike Schmidtke und Kilian Kissling,

Katharina Eleonore Meyer,

Peter Haag

Jochen Jung

Klaus Kehrer,

Jörg Sundermeier

Julia Eisele,

Armin Gmeiner

Christian Rotta

Ulrich Hopp,

Hejo Emons,

André Gstettenhofer,

Simone und Julia Graff

Monika Osberghaus

Susanne Schüssler

 

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.