Auftritt Schweiz Großer Andrang beim Büchersalon in der Schweizerischen Botschaft

Bereits zum dritten Mal fand gestern am frühen Abend in der Botschaft der Schweiz der “Auftritt Schweiz”-Büchersalon statt, bei dem auf Einladung des Schweizer Buchhändler- und Verleger-Verbands SBVV 20 Verlage ihre Programme präsentierten. Und auch in diesem Jahr war der Andrang wieder groß.

Verlegerin Sabine Dörlemann begrüßte – zum ersten Mal in ihrer Funktion als Vizepräsidentin des SBVV – mehr als 140 Gäste, darunter Journalisten unterschiedlicher Medien und zahlreiche Buchhändlerinnen und Buchhändler.

SBVV-Vizepräsidentin Sabine Dörlemann und Geschäftsführer Dani Landolf freuen sich über viele Besucher

Sie alle waren der Einladung gefolgt, um sich von den Verlegern und Verlagsmitarbeitern die Frühjahrsprogramme, Themen und Trends vorstellen zu lassen und freuten sich sichtlich über die Gelegenheit, die Menschen hinter den Büchern kennenzulernen oder wiederzusehen. Verlage wie Diogenes, Kein & Aber und Scheidegger & Spiess waren wieder dabei, andere wie der 2017 gegründete OIO Verlag zeigten zum ersten Mal ihr Programm in Berlin. Und mit Bobab Books, NordSüd, Baeschlin und Orell Füssli waren diesmal vier Kinderbuchverlage vertreten.

Auch die Schweizerische Botschafterin Christine Schraner Burgener machte einen Rundgang durch die Ausstellung und gestand überwältigt, dass sie dafür viel länger als die vorgesehene Stunde gebraucht habe. Sie sei nicht nur lesebegeistert, sie koche auch gerne, sagte die Botschafterin und kündigte einen ganzen besonderen Apéro Riche an: Den Spinatkuchen, die Weinsuppe und den Lauchsalat hatte ihr Hauskoch nach Rezepten aus Helvetia Vegetaria zubereitet, einem Kochbuch des kürzlich verstorbenen Carlo Bernasconi, das im AT Verlag erschienen ist.

Botschafterin Christine Schraner Burgener (r.) und Myriam Lang, Co-Autorin von “Helvetia Vegetaria”

Später am Abend stand im Kaminzimmer der Botschaft noch ein Gespräch über die Schweiz, die Fotografie und Fotoreportagen auf dem Programm. Dabei ging es vor allem um den Fotoband Helvetica von Andreas Herzau aus dem Nimbus Verlag.

Alle beteiligten Verlage: AT Verlag, Baeschlin Bücher, Baobab Books, Christoph Merian Verlag, Diogenes, Dörlemann, Fontis Verlag, Kein & Aber, Kommode Verlag, Limmat Verlag, Nagel & Kimche, Nimbus, NordSüd Verlag, OIO Books, Orell Füssli Verlagsgruppe, Rotpunkt Verlag, Salis Verlag, Scheidegger & Spiess, Secession Verlag und Unionsverlag.

ml

 

 

 

 

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.