Darüber freut sich heute Christine Waiblinger vom Taschen Verlag „Gold“ von Sebastião Salgado erscheint schon im Juli

Sebastião Salgado erhält am 20. Oktober in der Paulskirche den Friedenspreis des deutschen Buchhandels – wir berichteten ausführlich.  Berühmt wurde er mit GOLD, das nun – aufgrund des Friedenspreises – in einer von ihm  erweiterten und aktualisierten Neuausgabe schon im Juli zum VK von 50 Euro  im Taschen Verlag erscheint (geplant war zunächst ein Erscheinungstermin im Herbst).

Sebastião Salgado. Gold (TASCHEN) /Sebastião Salgado, Lélia Wanick Salgado, Alan Riding Hardcover, 208 Seiten/ 50 Euro.  Ebenfalls erhältlich als signierte und limitierte Collector’s Edition, sowie als Art Edition

Ein Jahrzehnt lang weckte die Serra Pelada Sehnsüchte nach dem legendären Goldland El Dorado. Sie wurde zur weltgrößten Freiluftmine, in der unter unmenschlichsten Bedingungen rund 50.000 Goldgräber arbeiteten. Heute ist Brasiliens Goldrausch nur noch Stoff für Legenden, am Leben erhalten nur durch die Fotografien von Sebastião Salgado, dessen Bilder dazu beitrugen, die Mine zu schließen.

Beeindruckende Bilder: Gold mine of Serra Pelada, State of Pará, Brazil, 1986 © Sebastião SALGADO

 

Dr. Christine Waiblinger (Public Relations Director/Taschen): „Das Buch ist ein Klassiker der sozialdokumentarischen Fotografie, der in der Neuausgabe das gesamte Portfolio in Museums-Qualität enthält. Es begeistert mit einer geradezu biblischen Qualität und wird mit Sicherheit auch die Buchhändlerinnen und Buchhändler überzeugen.“

 

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.